AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

UnterpremstättenDemenzkranker im Wald gefunden: Starb am Weg ins Spital

In Unterpremstätten lief in den Abendstunden eine Suchaktion nach einer dementen Person. Feuerwehr, Polizei und Suchhunde waren im Einsatz.

Sucheinsatz in Unterpremstätten
© Freiwillige Feuerwehr Unterpremstätten
 

Mittwochabend lief in Unterpremstätten eine Suchaktion nach einem an Demenz erkrankten Mann, der aus einem Seniorenheim verschwunden war. Die Polizei (mit Hubschrauber und Wärmebildkamera), Feuerwehr, Rotes und Grünes Kreuz und Suchhunde waren im Raum Unterpremstätten im Einsatz.

Das Verschwinden des Mannes wurde am Abend gegen 18.30 Uhr bemerkt, daraufhin die Polizei verständigt. Gegen Mitternacht wurde der Pensionist - er war nur mit Pullover, Trainingshose und Sandalen bekleidet - in einem Waldstück in dicht bewachsenem, abschüssigen Gelände stark unterkühlt gefunden. Auf dem Weg ins Spital ist der 85-Jährige dann laut Polizei verstorben.

An der Suchaktion nahmen vier Feuerwehren - Unterpremstätten, Zettling, Pirka Windorf und Dobl - mit 82 Einsatzkräften, Rettungshundestaffeln mit 29 Hunden und 51 Einsatzkräften, die Polizei mit 16 Einsatzkräften und der Rettungsdienst teil. Insgesamt waren 154 Einsatzkräfte mit dutzenden Fahrzeugen im Einsatz.

Gegen Mitternacht entdeckt

Nach Angaben der Polizei war der stark demente Mann gegen 17:30 Uhr mit Hilfe eines Sessels über einen Zaun gestiegen. Als das Pflegepersonal sein Fehlen bemerkte, erstattete es Abgängigkeitsanzeige bei der Polizei.

Die Einsatzkräfte durchsuchten die Ortsgebiete von Unterpremstätten, Bierbaum und Dobl sowie die umliegenden Wälder. Der Abgängige konnte gegen Mitternacht in einem Waldstück zwischen der Dobler Straße und der A2 am Boden liegend aufgefunden werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren