Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hamsterkäufe Tankwagen in Eisenerz eingetroffen: Jetzt auch wieder Diesel für Privatpersonen

Anlieferung von steirischer Seite war nicht möglich. Heute kam bereits Nachschub, der aus Oberösterreich geliefert wurde.

Sujetfoto © AP
 

An der A1 Tankstelle in Eisenerz gab es am Montag für Private keinen Diesel mehr, 5000 Liter wurden für Einsatzkräfte auf Wunsch der Gemeinde zurückgehalten. „Es kam zu Hamsterkäufen, es wurde viel mehr verkauft als an durchschnittlichen Tagen“, so Erich Fischer von Pronto Oil, der Schwesterfirma von A1. Deswegen kam es zum Engpass. Die übliche Lieferung über den Präbichl war gestern aufgrund der Sperre nicht möglich. "Von steirischer Seite gibt es keine Möglichkeit, dass wir hereinkommen."

Kommentare (5)

Kommentieren
5d659df496fc130dbbac61f384859822
7
23
Lesenswert?

Das entlarvt all das Gerede

vom Zivil- und Katastrophenschutz der Behörden, wenn bereits vorhersehbare Probleme durch Wetter solche Versorgungsschwierigkeiten bereiten, es stellt auch der hiesigen Bevölkerung kein allzu gutes Zeugnis aus, wenn im letzten Moment begonnen wird Vorräte zu hamstern. Vor wenigen Jahrzehnten hat eine solche Situation die "Bergler" nicht beunruhigt.

Gotti1958
5
13
Lesenswert?

Sinnloser Kommentar

Wenn man nicht selbst betroffen ist, kann man leicht kritisieren. Man sollte über Dinge, die man nicht kennt, keinen Kommentar abgeben.

5d659df496fc130dbbac61f384859822
4
13
Lesenswert?

@Gotti1958

Angesichts meines doch sehr fortgeschrittenen Alters kann ich Dir mitteilen, dass ich "Dinge" bereits erlebt und überlebt habe, die Dir hoffentlich erspart geblieben sind. Ich stamme vom Präbichl ab und solche Zustände waren in den Fünfzigern und noch viel früher im Winter fast der Normalzustand. Und stell Dir vor - kein beheizter Allradtransporter, keine modernen Räumgeräte, kein Hubschrauber etc. und keine Dummschwätzer in den Foren!! Das war eine tolle Zeit!

unicorn13
3
6
Lesenswert?

interessanter kommentar, aber am thema vorbei

wieso hältst du dich dann nicht an die gute alte zeit? keine dummschwätzer in den Foren? ich nehme mal nicht an, dass du noch in eisenerz wohnst und die Schneemengen dort erlebt hast, geschweige den mitbekommen hast, dass es in der heutigen zeit halt nicht mehr so leicht ist, in einer Stadt die immer weiter schrumpft, mehrere Tankstellen zu erhalten! Nachdem wir seit geraumer Zeit nur mehr eine einzige besitzen, war es nur eine Frage der Zeit, dass diese halt "leer" getankt wurde, unabhängig ob Du vor "viel früher" alles in bester Erinnerung hast?
Dein Kommentar hat ja nun wirklich nichts mit der wirtschaftlichen Entscheidung zu tun, dass wir nur mehr eine Tankstelle haben, und schon gar nichts mit Zivil oder Katastrophenschutz, denn in genau diesem Sinne wurde gehandelt, als der Treibstoff zur Neige geht - wir haben Tage vorher getankt, aber ich verstehe jeden, der schaut, dass sein Tank voll ist, alleine aus der Gefahr heraus, dass man durch das Wetter irgendwo in einen Stau kommt ...
Es steht auch nirgends dass irgendwer beunruhigt war, weder einen "Bergler" noch einen Städtler - sondern einzig und alleine dass es zu wenig Treibstoff gab ?

5d659df496fc130dbbac61f384859822
3
2
Lesenswert?

@unicorn13

Mich hat eigentlich geärgert, dass man die Eisenerzer behördlicherseits so im Stich gelassen hat. In so einer Situation ist ja nicht der Privatunternehmer und Bürger alleine in die Pflicht zu nehmen, dem sollte eher von der BH geholfen werden. Da bin ich von Ihnen wohl sehr missverstanden worden. Ich schätze euren Ort sehr und verfolge auch die sinnvollen Bemühungen mit der schrumpfenden Bevölkerung umzugehen. Vielleicht habe ich mich auch von der hysterischen Berichterstattung ein wenig beeinflussen lassen - daher sorry, war nicht so gemeint! Ich kenne halt den "Menschenschlag" noch von früher, ruhig, ausdauernd, belastbar und sehr gelassen! Hoffentlich rettet ihr von dem noch einiges in die neue Zeit!