AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Werkstatt in Leoben"Operation Green Heart": Steirer soll halbe Million Euro Falschgeld gedruckt haben

Prozess gegen 33-jährigen Steirer hat bereits begonnen, derzeit ist er enthaftet. Von Leoben aus sollen die Blüten an mehr als 200 Abnehmer in 13 Ländern gegangen sein. Gehandelt wurde im "Darknet".

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Fälschungen dürften von hoher Qualität gewesen sein (Archivbild) © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Wegen der Produktion von Falschgeld in großem Stil läuft in Leoben derzeit ein Verfahren gegen einen 33 Jahre alten Mann. Er soll von Anfang 2017 bis zu seiner Festnahme im Juni dieses Jahres selbst hergestellte Banknoten im Nennwert von mindestens einer halben Million Euro über das Darknet verkauft haben. Das gab das Bundeskriminalamt (BK) am Freitag bekannt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

gerbur
1
0
Lesenswert?

"Operation Green Heart"

könnte auch an die Bezeichnung für den Dollar als greenback angelehnt sein., sozusagen ein styrian greenback!

Antworten