AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Auf offener StraßePolizist schoss Obersteirer Messer aus der Hand

Dramatische Szenen in St. Georgen ob Murau: Murauer wollte sich auf offener Straße mit Stanleymesser den Hals aufschneiden. Polizist zog seine Dienstwaffe und setzte ihn mit gezieltem Schuss außer Gefecht.

Der gezielte Schuss des Beamten dürfte dem Mann das Leben gerettet haben © benjaminnolte - Fotolia
 

Für Aufsehen sorgte heute am Vormittag ein Polizeieinsatz in St. Georgen ob Murau: Zwei Polizeibeamte entdeckten auf der Fahrt zu einer Amtshandlung am Straßenrand einen Pritschenwagen, dessen Fahrertür offen stand. Daneben lehnte der offensichtlich alkoholisierte Lenker, ein 54-jähriger Murauer.

Die Beamten wollten einen Alko-Vortest durchführen. Während ein Polizist zum Streifenwagen ging, blieb der Kollege beim Betroffenen stehen. Der zückte plötzlich ein Stanleymesser und ritzte sich am Hals. "Is eh schon alles egal", soll er geschrien haben.

Die Polizisten setzte daraufhin Pfefferspray ein, doch der Mann reagierte darauf nicht. Als er neuerlich zum Schnitt ansetzte, zog der Beamte die Waffe und schoss den 54-Jährigen in den Unterarm, um Schlimmeres zu verhindern. Offensichtlich wollte der Murauer sich den Hals aufschneiden.

Der Mann musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Weder seine Schnittverletzungen noch seine Schussverletzung haben sich als lebensbedrohlich erwiesen, teilte die Polizei mit.

Die Hintergünde sind noch unklar. Die LKA-Außenstelle Niklasdorf hat die Ermittlungen übernommen.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Steinschlossblick
0
3
Lesenswert?

Is doch Egal?

Hauptsache er hat ihm das Leben gerettet oder? Und außerdem ob Hand oder Oberarm er hätt durch die 9mm das Messer so oder so fallen lassen.

Antworten
the_critic
5
9
Lesenswert?

Artikelinhalt und Thema haben keinen Zusammenhang

Die Artikelüberschrift schreibt in reinster Huffington Post Clickbaiting-Manier "Polizist schoss Obersteirer Messer aus der Hand". Im Artikel dann aber die Wahrheit: "zog der Beamte die Waffe und schoss den 54-Jährigen in den Unterarm".

Mit der journalistischen Seriosität gehts hier deutlich abwärts.

Antworten
paulrandig
0
5
Lesenswert?

the_critic

ich könnte Ihnen auch Tränen in die Augen treiben ohne Ihnen Zwiebelsaft direkt reinzuspritzen. Man könnte auch jemanden in die Knie zwingen ohne ihm in die Kniekehlen zu treten.
Und ich schüttle öfter einmal den Kopf, ohne dass mir jemand daran herumrüttelt.

Antworten