Nach dem Hochwasser1000 Hektar überflutet: Viele Äcker noch immer unter Wasser

Nach dem Hochwasser sind die Pegel der steirischen Flüsse zurückgegangen, doch der Regen bleibt dem Land weiter erhalten. Der Schwerpunkt verschiebt sich heute in die Obersteiermark - am Nachmittag könnten dem Süden allerdings wieder Unwetter drohen. Der Schaden an den Feldern ist beträchtlich.

Landwirt Martin Posch hofft, dass einige Pflanzen überleben © Leodolter
 

Mehr als 100 Liter Niederschlag binnen 24 Stunden - diese Mengen kann kaum ein Boden ableiten. Die Folgen beschäftigen etliche steirische Feuerwehren noch immer. Nach den teils schweren Überschwemmungen des gestrigen Tages fanden am frühen Mittwochmorgen in den betroffenen Gebieten in der West- und Südsteiermark Einsatzbesprechungen der Feuerwehren statt.

In der Nacht hat sich die Lage entspannt, im Raum Leibnitz und Graz erwachte die Bevölkerung bei Sonnenschein. An den meisten Flüssen gingen die Pegel in den vergangenen Stunden wieder spürbar zurück. Kainach, Raab und Feistritz haben aber immer noch einen hohen Wasserstand.

>>Video>> Am Grund von Landwirt Martin Posch stehen auch am Mittwoch noch Seen, dort, wo eigentlich Mais wachsen sollte. Er hofft, dass die meisten Pflanzen trotzdem überleben.

Landwirt hofft, dass einige Pflanzen überleben

Vorbei ist es mit dem Regen weiterhin nicht. "Das Tief ist in Richtung Nordosten gezogen und jetzt kriegen wir es gegen den Uhrzeigersinn von Nordwesten her wieder herein", sagt Albert Sudy von der Zentralanstalt für Meteorologie (Zamg). Das bedeutet, dass heute vor allem der Norden des Landes ordentlich Regen abbekommen wird. Sudy erwartet bis zu 25 Liter Niederschlag im Laufe des Tages. Im ohnedies bereits schwer getroffenen Süden regnet es deutlich weniger. Allerdings: "Es zeichnet sich ab, dass am Nachmittag im Süden wieder lokale gewitterartige Schauer möglich sind. Und da lässt sich nicht prognostizieren, wo es wie viel regnen wird", sagt Sudy.

Grafik

So schützen Sie Ihr Haus gegen Hochwasser

Zur Infografik >>

In der Obersteiermark kann man sich für die nächsten Tage auf Dauerniederschlag einstellen. "Die Nordstaulage bleibt erhalten und verabschiedet sich so schnell nicht", sagt Sudy.

Ein Drohnenüberflug über die Hochwassergebiete in der Südsteimark von "Drohnen Luftaufnahmen Österreich" vermittelt indes ein Bild vom Ausmaß der Überschwemmungen am Dienstagnachmittag:

Am Vormittag konnte nach den Messungen des Hydrografischen Dienstes des Landes an Kainach, Stainzbach, Lassnitz und Sulm größtenteils Entwarnung gegeben werden. Die Pegel sind zwar noch erhöht, liegen aber über weite Strecken wieder im Bereich der grünen Warnmarke - also unterhalb der Hochwasserwarnschwelle. Etwas höher (nämlich im Bereich eines einjährlichen Hochwassers) lagen die Pegel am Vormittag noch an der Mur in Mureck und an der Sulm im Bereich Leibnitz.

Fotoserie: Hochwasser

Entwurzelter Baum stürzte auf Auto

Ein entwurzelter Baum stürzte heute früh auf das Auto einer dreiköpfigen Familie

BFV LB

Entwurzelter Baum stürzte auf Auto

Die Fahrzeuginsassen, eine Frau und ihre beiden Kinder, blieben unverletzt

BFV LB

Entwurzelter Baum stürzte auf Auto

BFV LB

Entwurzelter Baum stürzte auf Auto

BFV LB

Entwurzelter Baum stürzte auf Auto

BFV LB

Entwurzelter Baum stürzte auf Auto

BFV LB

Die starken Regenfälle der vergangenen Stunden führten am Montag und Dienstag zu Überschwemmungen in der Süd- und auch Weststeiermark.

Feuerwehr/Karner

Einsatz in Leutschach

Die Mure im Grillgraben bei Schloßberg (Marktgemeinde Leutschach)

FF Leutschach

Einsatz in Leutschach

FF Leutschach

Einsatz in Leutschach

Hochwasser im Raum Leutschach

FF Leutschach

Einsatz in Leutschach

FF Leutschach

Einsatz in Leutschach

FF Leutschach

Einsatz in Leutschach

FF Leutschach

Einsatz in Leutschach

FF Leutschach

Einsatz in Leutschach

FF Leutschach

Einsatz der FF Grünberg-Aichegg

Einsatz der FF Grünberg-Aichegg

Thomas Stopper

Einsatz der FF Grünberg-Aichegg

Thomas Stopper

Einsatz der FF Grünberg-Aichegg

Thomas Stopper
Michi Wappl

Im Bereich zwischen Seibuttendorf (Gemeinde Schwarzautal) und Kleinfrannach sowie ...

Feuerwehr/Karner

... auf der L247 zwischen der Kreuzung Manning und der Einfahrt Kleinfrannach mussten die Straßen gesperrt werden. 

Feuerwehr/Karner

Auch in Gundersdorf in der Gemeinde Ragnitz kam es zu heftigen Überschwemmungen.

Thomas Wieser

Die Straße war nur erschwert passierbar. Auch einige Äcker standen am Montag unter Wasser.

Thomas Wieser

Im Labill- und Schwarzautal waren 19 Feuerwehren mit über 200 Mann im Katastropheneinsatz.

LFV Franz Fink

Weitere Fotos.

LFV Franz Fink
LFV Franz Fink
LFV Franz Fink
LFV Franz Fink
LFV Franz Fink
LFV Franz Fink

Überschwemmungen bei Ragnitz/Gundersdorf

Friesser

Überschwemmungen bei Ragnitz/Gundersdorf

Friesser

Überschwemmungen bei Ragnitz/Gundersdorf

Friesser

Überschwemmungen bei Ragnitz/Gundersdorf

Friesser

Überschwemmungen bei Ragnitz/Gundersdorf

Friesser

Überschwemmungen bei Ragnitz/Gundersdorf

Friesser

Überschwemmungen bei Ragnitz/Gundersdorf

Friesser

Überschwemmungen bei Ragnitz/Gundersdorf

Friesser

Überschwemmungen bei Ragnitz/Gundersdorf

Friesser

Überschwemmungen bei Ragnitz/Gundersdorf

Friesser

Überschwemmungen bei Ragnitz/Gundersdorf

Friesser

Überschwemmungen bei Gundersdorf/Ragnitz

Thomas Wieser

Überschwemmungen bei Gundersdorf/Ragnitz

Thomas Wieser

Überschwemmungen bei Gundersdorf/Ragnitz

Thomas Wieser

Überschwemmungen bei Gundersdorf/Ragnitz

Thomas Wieser

Überschwemmungen bei Gundersdorf/Ragnitz

Thomas Wieser

Überschwemmungen bei Gundersdorf/Ragnitz

Thomas Wieser

Überflutungen in Mitterlabill

Michi Wappl

Überflutungen in Mitterlabill

Michi Wappl

Überflutungen in Mitterlabill

Michi Wappl

Überflutungen in Mitterlabill

Michi Wappl

Überflutungen in Mitterlabill

Michi Wappl

Überflutungen in Mitterlabill

Michi Wappl

Überflutungen in Mitterlabill

Michi Wappl

Überflutungen in Mitterlabill

Michi Wappl
LFV/Fink
LFV/Fink
LFV/Fink
LFV/Fink
LFV/Fink

Einsatz FF Wildon

Feuerwehreinsatz im Raum Wildon

FF Wildon

Einsatz FF Wildon

FF Wildon

Einsatz FF Wildon

FF Wildon

Einsatz FF Wildon

FF Wildon

Einsatz FF Wildon

FF Wildon

Einsatz FF Wildon

FF Wildon

Feuerwehreinsatz im Raum Seibuttendorf, Schwarzautal, Südoststeiermark

Fink BFV SO
Fink BFV SO
Fink BFV SO
Fink BFV SO
Fink BFV SO
Fink BFV SO
Fink BFV SO
Fink BFV SO
Fink BFV SO
Fink BFV SO
Fink BFV SO
Fink BFV SO
Fink BFV SO
Fink BFV SO

Hochwasser im Raum Deutschlandsberg

FF DL Martin Godl

Hochwasser im Raum Deutschlandsberg

FF DL Martin Godl

Hochwasser im Raum Deutschlandsberg

FF DL Martin Godl

Hochwasser im Raum Deutschlandsberg

FF DL Martin Godl

Hochwasser im Raum Deutschlandsberg

FF DL Martin Godl

Hochwasser im Raum Deutschlandsberg

FF DL Martin Godl

Hochwasser im Raum Deutschlandsberg

FF DL Martin Godl

Hochwasser im Raum Deutschlandsberg

FF DL Martin Godl

Hochwasser im Raum Deutschlandsberg

FF DL Martin Godl

Hochwasser im Raum Deutschlandsberg

FF DL Martin Godl

Hochwasser im Raum Deutschlandsberg

FF DL Martin Godl

Hochwasser im Raum Deutschlandsberg

FF DL Martin Godl
Michi Wappl
Michi Wappl
Michi Wappl
Michi Wappl
1/96

Die wegen Überflutungen und Vermurungen gesperrten Straßen sind zum Teil wieder befahrbar, mehrere kleinere Routen blieben vorerst allerdings unpassierbar. Darunter sind vor allem Gemeindestraßen in den Bezirken Leibnitz und Deutschlandsberg.

Südoststeiermark: Unwetter in der Südoststeiermark

Aufräumarbeiten auf der B 73

LFV Franz Fink
LFV Franz Fink
LFV Franz Fink

Roman Neubauer, Kommandant des Feuerwehrbereiches Feldbach, Roman Fröhlich, Abschnittskommandant Kirchbach, und Bereichsfeuerwehrkommandant Johannes Matzhold bei der Lagebesprechung in Seibuttendorf

LFV Franz Fink
LFV Franz Fink

Unwetter im Raum Labill und Schwarzautal

Franz Fink

Unwetter im Raum Labill und Schwarzautal

Franz Fink

Unwetter im Raum Labill und Schwarzautal

Franz Fink

Unwetter im Raum Labill und Schwarzautal

Franz Fink

Unwetter im Raum Labill und Schwarzautal

Franz Fink

Unwetter im Raum Labill und Schwarzautal

Franz Fink

Unwetter im Raum Labill und Schwarzautal

Franz Fink

Auch auf der L 246 zwischen Kirchberg und St. Stefan/R. steht das Wasser

Thomas Plauder

Überfluteter Acker in Berndorf

Thomas Plauder
Thomas Plauder

Seibuttendorf hat es erwischt

Feuerwehr Karner

Seibuttendorf hat es erwischt

Feuerwehr Karner

Seibuttendorf hat es erwischt

Feuerwehr Karner

In Mitterlabill muss man durch das Wasser waten

Leserreporter

In Mitterlabill muss man durch das Wasser waten

Leserreporter

In Mitterlabill muss man durch das Wasser waten

Leserreporter

Auch in Unterlabill ist die Straße überflutet

Feuerwehr Roman Fröhlich

Auch in Unterlabill ist die Straße überflutet

Feuerwehr Roman Fröhlich

Fotos aus Mitterlabill

LR Claudia Freisinger

Fotos aus Mitterlabill

LR Claudia Freisinger

Straßen werden in der Südoststeiermark zu Bächen

Thomas Plauder

Straßen werden in der Südoststeiermark zu Bächen

Thomas Plauder

Straßen werden in der Südoststeiermark zu Bächen

Thomas Plauder

Straßen werden in der Südoststeiermark zu Bächen

Thomas Plauder

Straßen werden in der Südoststeiermark zu Bächen

Thomas Plauder

Straßen werden in der Südoststeiermark zu Bächen

Thomas Plauder

Land unter in Berndorf

Thomas Plauder

Land unter in Berndorf

Thomas Plauder

Land unter in Berndorf

Thomas Plauder

Land unter in Berndorf

Thomas Plauder

Land unter in Berndorf

Thomas Plauder

Land unter in Berndorf

Thomas Plauder

Land unter in Berndorf

Thomas Plauder

Land unter in Berndorf

Thomas Plauder

Unwettereinsatz in Frannach

Feuerwehr Manning

Unwettereinsatz in Frannach

Feuerwehr Manning

Unwettereinsatz in Frannach

Feuerwehr Manning

Unwettereinsatz in Frannach

Feuerwehr Manning

Unwettereinsatz in Frannach

Feuerwehr Manning

Unwettereinsatz in Frannach

Feuerwehr Manning

Unwettereinsatz in Frannach

Feuerwehr Manning

Unwettereinsatz in Frannach

Feuerwehr Manning

Unwettereinsatz in Frannach

Feuerwehr Manning

Unwettereinsatz in Frannach

Feuerwehr Manning

Unwettereinsatz in Frannach

Feuerwehr Manning

Unwettereinsatz in Frannach

Feuerwehr Manning

Unwettereinsatz in Frannach

Feuerwehr Manning

Vorbereitungen für den nächsten Regen

LFV Franz Fink

Vorbereitungen für den nächsten Regen

LFV Franz Fink

Vorbereitungen für den nächsten Regen

LFV Franz Fink

Vorbereitungen für den nächsten Regen

LFV Franz Fink

Vorbereitungen für den nächsten Regen

LFV Franz Fink

Vorbereitungen für den nächsten Regen

LFV Franz Fink

Vorbereitungen für den nächsten Regen

LFV Franz Fink
1/59

Insgesamt verzeichneten die steirischen Feuerwehren in den vergangenen 24 Stunden rund 150 hochwasserbedingte Einsätze. Hart getroffen wurde auch die Landwirtschaft. Die Hagelversicherung schätzt die Schäden durch Überschwemmungen auf den steirischen Feldern auf eine halbe Million Euro. Mehr als 1000 Hektar Agrarflächen wurden durch die starken Niederschläge und überlaufende Bäche unter Wasser gesetzt. Betroffen waren vor allem die Bezirke Deutschlandsberg, Leibnitz, Graz-Umgebung und Südoststeiermark und da die angebauten Kulturen Mais, Kartoffel, Kürbis, Hirse und Soja. 

Unwetter: Bilder von den Einsätzen in der Oststeiermark

Die Feuerwehren in den Bezirken Weiz und Hartberg-Fürstenfeld mussten schon seit Samstagabend zu zahlreichen Einsätzen ausrücken.

FF Floing

Bei Anger und Floing kam es zu zahlreichen Vermurungen.

FF Floing

Daher musste auch die L 409 (Stubenbergklamm) zwischen Stubenberg und Floing gesperrt werden.

FF Stubenberg/Strasser

In Stubenberg gab es auch zahlreiche Pumparbeiten für die Feuerwehr

FF Stubenberg

Vermurungen entlang der L 409 bei Floing.

FF Floing
FF Floing
FF Floing
FF Floing
FF Stubenberg/Strasser

Pumparbeiten in Stubenberg

FF Stubenberg

Mitterlabill

LR Alen Kovacevic

Montagvormittag spitzte sich die Lage in der Südoststeiermark zu...

LR Alen Kovacevic

... hier mussten Straßen ( L247)  mittlerweile gesperrt werden. Behinderungen gibt es auch bei der B 68 bei Zöbing und B 73 bei Kirchbach

LR Alen Kovacevic
1/13

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.