AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

DigBiz AwardHAK-Schüler bewiesen sich als Digitalexperten

Handelsakademien verliehen in Graz Preise für die besten Diplomarbeiten im IT-Bereich.

Die glücklichen Preisträger © KK
 

Zwölf Schülerteams aus österreichischen Handelsakademien präsentierten am Mittwoch im Grazer Steiermarkhof ihre Diplomarbeiten vor einer Fachjury. Den "DigBiz Award 2018" sicherten sich am Ende Schulen aus Vorarlberg, Tirol und Oberösterreich.

"Digital Business" bildet bei den österreichischen Handelsakademien schon seit Jahren einen Schwerpunkt der Ausbildung, dabei werden die Bereiche Wirtschaft und Informationstechnologien kombiniert. 13 Schulstandorte bieten diesen Schwerpunkt an. Aus den Diplomarbeiten, die von Schülerteams im Rahmen ihrer Reife- und Diplomprüfung im Bereich „Digital Business“ eingereicht wurden, wurden die zwölf besten ausgewählt. Die Teams reisten nach Graz, um ihre Arbeiten beim "DigBiz Award" zu präsentieren.

Gewonnen hat die HAK Bregenz mit der "Ölz Produkttester-App" den Hauptpreis. Der zweite und dritte Platz gingen an die HAK Imst für die Arbeiten „Lexvision – Entwicklung einer Webapplikation“ und „Digitalisierung der Bleib-Gesund-Card“. Der Intercom Publikumspreis wurde an die BBS Rohrbach für die Arbeit „Foodcheck - Die alltagserleichternde App für Allergiker“ verliehen.

Die Steirer gingen zwar leer aus, die HAK Grazbachgasse hatte den Award heuer jedoch ausgerichtet. "Es ist wichtig, jungen Talenten eine Plattform zu geben, wo sie zeigen können, was in ihnen steckt. Ich denke, das ist uns heute hier gelungen“, zeigte sich HAK-Grazbachgasse-Schulleiterin Evelyn Plienegger zufrieden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.