Sieben SUV gestohlenPolizei holte an Grenze Spielfeld Autoschieberbande aus dem Verkehr

Am Grenzübergang Spielfeld kam die Polizei zwei Bulgaren auf die Spur, die mit Toyota-Geländewagen unterwegs waren, die in Spanien als gestohlen wurden. Sie gaben auch schon zwei weitere Fälle zu.

© APA/HERBERT NEUBAUER
 

Die Spezialisten der Polizei Spielfeld (Ausgleichsmaßnahme Schengen) fischten Mittwochvormittag zwei bulgarische Autolenker (29 und 30 Jahre alt) aus dem Verkehr, die mit gestohlenen hochwertigen Toyota-Geländewagen (ein RAV4 und ein C-HR im Wert von jeweils 35.000 bis 40.000 Euro) unterwegs waren. "Die beiden Fahrzeuge waren noch sehr neuwertig und wurden einige Tage zuvor in Barcelona gestohlen gemeldet", schildert ein Polizist, der beim Einsatz dabei war.

Aufgrund umfassender  Erhebungen der Beamten der Polizeiinspektion Spielfeld AGM (Ausgleichsmaßnahmen) konnten dem 29-Jährigen weitere fünf Verschiebungen von Pkw der Marke Toyota Rav 4 nachgewiesen werden. Diese Tathandlungen fanden zwischen Dezember 2017 und Februar 2018 statt. Er zeigte sich bei seinen Vernehmungen kooperativ und ist zu den beschriebenen Verschiebungen geständig.

Der 30-Jährige steht im Verdacht, zumindest eine weitere im Oktober 2017 durchgeführte Tathandlung ausgeführt zu haben. Bei diesem Pkw handelte es sich ebenfalls um einen Toyota Rav 4. Er ist zum Tatvorwurf nicht geständig.

Beide Verdächtigen befinden sich in der Justizanstalt Graz-Jakomini. Der Gesamtwert des Schadens beläuft sich auf rund 250.000 Euro.

Ihre Vorgangsweise war jedenfalls immer dieselbe: "Ganz am Beginn wurde tatsächlich ein Toyota RAV4 und ein Toyota C-HR in Spanien angemeldet. Dann haben sie stets gleich lackierte, baugleiche Autos gestohlen und ihre eigenen Kennzeichen draufgeschraubt", so der Polizist. Mit diesen Autos (samt Zulassungsschein ihrer Originalfahrzeuge) machten sie sich dann von Spanien aus auf den Weg nach Bulgarien.

 

 

Kommentare (2)

Kommentieren
Carlo62
1
0
Lesenswert?

Habe ich den haargenau...

...selben Artikel nicht schon vor 2-3 Wochen gelesen?

Antworten
Jak39
0
5
Lesenswert?

Der Segen d. Osterweiterung

Fortsetzung folgt.Bravo.

Antworten