Eggersdorf bei GrazFeuerwehr rettete alkoholisierten Burschen von Hallendach

17-Jähriger war in der Nacht auf das Dach der Kulturhalle geklettert. Dort fanden ihn die Einsatzkräfte bei frostigen Temperaturen liegend vor.

Der Bursche wurde über die Schiebeleiter gerettet © FF Eggersdorf bei Graz
 

Das hätte für den 17-jährigen Burschen gefährlich enden können: Alkoholisiert kletterte der Jugendliche - er lebt in einer betreuten Wohneinrichtung - am Abend des Faschingdienstags auf das Flachdach der Kulturhalle von Eggersdorf bei Graz. Dort legte er sich dann hin. Die Feuerwehr konnte den Burschen schließlich retten.

Wie es der alkoholisierte Jugendliche auf das Dach der Kulturhalle schaffte, ist unbekannt. Jedenfalls alarmierte ein Betreuer der Wohngemeinschaft am Abend die zuständige Polizei in Kumberg, diese forderte die Feuerwehr Eggersdorf an. Die Feuerwehrleute unter der Einsatzleitung von Bernd Buchgraber mussten den Jugendlichen auf der schneebedeckten und mit Lichtluken durchsetzten Dachfläche erst einmal ausfindig machen. "Das war eine Herausforderung für die Einsatzkräfte. Da muss jeder Schritt genau gesetzt werden", berichtet Feuerwehrsprecher Herbert Buchgraber.

Einsatz bei der Kulturhalle Foto © FF Eggersdorf bei Graz

Schließlich fanden die Feuerwehrmänner den Burschen auf dem Dach liegend vor. Er wurde in eine Korbtrage gelegt und über eine Schiebeleiter wieder auf sicheren Boden gebracht. Dort übergab man den 17-Jährigen dem Roten Kreuz zur weiteren Versorgung. "Durch die tiefen Außentemperaturen in der Nacht hätte diese Sache für ihn auch ganz anders ausgehen können", ist Buchgraber überzeugt.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.