Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Weil Politik auslässt"Jetzt erst recht" - Weitere Raucherlokale verbannen Aschenbecher

Wenn die Politik auslässt, nehmen Wirte die Sache selbst in die Hand: Office-Pub und Kabuff in Graz stellen ab Jänner auf rauchfrei um - und hoffen auf Nachahmer.

Andrew Spencer stoßt auf seine Umbaupläne an.
Andrew Spencer stoßt auf seine Umbaupläne an. © Gernot Eder
 

Wenn die Politik auslässt, nehmen Wirte die Sache selbst in die Hand: "Office-Pub" und "Kabuff" in Graz stellen ab Jänner auf rauchfrei um - und hoffen auf Nachahmer. Wie berichtet, stellt das beliebte Grazer Office-Pub, das jedoch auch für seinen verqualmten Raucherbereich bekannt war, ab 1. Jänner auf rauchfrei um. Die "Zeit ist reif dafür", sagt Pub-Chef Andrew Spencer, der die geplante Regelung als "Unfug" bezeichnet, wonach Unter-18-Jährige nicht mehr in Raucherbereiche dürften, jüngere Lehrlinge hier aber sehrwohl arbeiten müssten....

Kommentare (10)

Kommentieren
Mein Graz
1
11
Lesenswert?

👍 👍

Bitte macht so weiter, möglichst viele sollen auf Rauchfrei umstellen.
Ihr werdet Gäste dazu bekommen, nämlich alle Nichtraucher, die gerne ausgehen und das jetzt nicht getan haben, weil es in den Nichtraucher-Räumen zu sehr stinkt.

kopfx
13
3
Lesenswert?

Weil Politik auslässt

Ich denke, die Politik hat nicht ausgelassen, sondern den Wirten das Recht gegeben selbst zu entscheiden wie sie ihr Lokal weiter führen will. So ist es auch jedem selbst überlassen, welches Lokal er besuchen möchte.
Und, so lange die Einnahmen aus den Tabaksteuern die Behandlungskosten für Raucher übertreffen wird sich so wie so nichts ändern.

Mein Graz
1
5
Lesenswert?

@kopf

Und wie stehst du zu den Aussagen von Kurz?

2015:
"Nach jahrelangen Diskussionen und Zwischenlösungen hat sich die Bundesregierung im Jahr 2015 mit dem generellen Rauchverbot in Lokalen auf eine Lösung geeinigt. Um die Betroffenen nun nicht wieder zu verunsichern, werden wir an dieser Entscheidung, die mit drei Jahren Vorlaufzeit im Mai 2018 in Kraft tritt, ganz klar festhalten."

2017:
"Nach jahrelangen Diskussionen und Zwischenlösungen hat sich die Bundesregierung im Jahr 2015 mit dem generellen Rauchverbot in Lokalen auf eine Lösung geeinigt. Um die Betroffenen nun nicht wieder zu verunsichern, werden wir an dieser Entscheidung, die mit drei Jahren Vorlaufzeit im Mai 2018 in Kraft tritt, ganz klar festhalten."

Zudem:
Die Einnahmen aus der Tabaksteuer übertreffen die Behandlungskosten der Raucher, das stimmt. Was du allerdings nicht berücksichtigst ist der gesamtwirtschaftliche Aufwand, und der fällt lt. div. Studien immer zu ungunsten der Raucher aus. Und da sind noch nicht einmal die Kosten des Passivrauchens enthalten.

helga.zuschrott
1
10
Lesenswert?

finde ich cool!

und richtig - es geht ja um unser aller gesundheit!

Metis
2
9
Lesenswert?

Dankeeeee!!!!!!

Ihr seid großartig!!!!!

zyni
2
6
Lesenswert?

Wer weiß, was die wahren Gründe sind,

warum das Rauchverbot gekippt wurde.....

socke1
1
16
Lesenswert?

Bravo!

Herzlichen Dank für diese vernünftige Entscheidung! Vielleicht ist die Steiermark auch hier Vorreiter...

socke1
1
8
Lesenswert?

Bravo!

Herzlichen Dank für diese vernünftige Entscheidung! Vielleicht ist die Steiermark auch hier Vorreiter...

aral66
6
24
Lesenswert?

Gesundheit ade

Es ist ja wirklich eine Frechheit sondergleichen !!!

Wie kommt Strache auf die wirklich idiotische Schnapsidee, dass Nichtraucher (sind 1. der größere Teil der Bevölkerung, 2. auch Wähler) wieder zum Handkuss kommen??!!
...und Kurz gibt auch noch nach??!!

Die Gesundheit ist nicht verhandelbar!!!

Egal welche Partei man wählt!!!

Andreas9938
4
30
Lesenswert?

Rauchfrei

Sehr gut, weiter so! Auch die
Umsatzzahlen werden diesen Wirten Recht geben!