AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Erst Hitze, dann UnwetterNach Unwetter: 200 Menschen in Oberwölz evakuiert

Nach dem heißesten Tag des Jahres entluden sich in der Obersteiermark heftige Gewitter mit Starkregen, Sturm und Hagel. Besonders schlimm traf es den Raum Oberwölz. Einsätze werden noch stundenlang dauern.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
200 Menschen mussten evakuiert werden © Theny
 

Der Freitag war der heißeste Tag dieses Jahres in der Steiermark. In Bad Radkersburg wurden am Nachmittag 38,2 Grad gemessen. So hoch stiegen die Temperaturen sonst nirgendwo in Österreich. Am Abend bildeten sich aber auch die schon befürchteten Gewitter. Die Unwetter brachten Überschwemmungen, Muren und Hagel und richteten vor allem in der Obersteiermark schwere Schäden an. Am schwersten betroffen: Der Raum Oberwölz. Am späteren Abend zogen die Gewitter auch in die Oststeiermark. Der ereignisreiche Tag im Rückblick:

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren