AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Letzter AuswegSteirischer Schmerzpatient kämpft für Cannabis-Legalisierung

Seither sind Schmerzen sein täglicher Begleiter: Der Kapfenberger David Kokas (30) kämpft für die Legalisierung von Cannabisanbau für medizinische Zwecke.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
David Kokas sieht Cannabis als letzten Ausweg © Andreas Schöberl-Negishi
 

Als seinen letzten Ausweg sah David Kokas (30) aus Kapfenberg, sich Cannabis als Medizin selbst anzubauen. Das war Ende 2013. Zu diesem Zeitpunkt nahm er bereits seit sechs Jahren Opiate gegen seine chronischen Schmerzen. Kokas hat einen schweren Gendefekt, der ihm seit der Jugend zahlreiche gravierende medizinische Probleme bereitet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

docholliday
2
2
Lesenswert?

Wenn nur dronabinol

Tropfen helfen MUSS die krankenkasse bezahlen. Aber bitte zuerst ins schmerzzentrum, dann kann der chefarzt purzelbäume schlagen und wichtig an den ombudsmann der krankenKasse wenden.

Antworten
heiglbims
0
1
Lesenswert?

Dronabinol 3x abgelehnt

Hallo docholliday.
wie fix ist das "MUSS". wenn man zu einem Schmerzspezialisten geht?

Antworten
heiglbims
0
1
Lesenswert?

Ombudsfrau

schon hinter uns

Antworten