AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Strafantrag eingebracht

Schwere Anschuldigungen gegen Arzt: Kinder gequält

Der Vorwurf, eine Patientin vergewaltigt zu haben, wurde ad acta gelegt. Doch wegen Quälens seiner eigenen vier Kinder muss ein steirischer Arzt vor Gericht.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Sujetbild/Fotolia
 

Ein kleiner Ort in der Steiermark. Aus Opferschutzgründen nennen wir ihn nicht. Der Beschuldigte: ein praktischer Arzt. Gegen ihn hat die Staatsanwaltschaft Graz einen Strafantrag eingebracht. Die Vorwürfe sind schwerwiegend. „Verbrechen des Quälens oder Vernachlässigens unmündiger, jüngerer oder wehrloser Personen“ lautet dieser Paragraf im Strafgesetz. Konkret geht es um seine eigenen vier Kinder, denen er „in einer Vielzahl von Angriffen körperliche und seelische Qualen zugefügt“ haben soll.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen