AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

45.000 Euro erbeutet

Im Wald bei Thal ausgesetzt: Raub gibt Rätsel auf

39-Jähriger wurde nach eigenen Angaben von zwei maskierten Tätern überfallen. Das Opfer wurde von der Polizei in einem Wald in Thal gefunden. LKA ermittelt. Von Hans Breitegger

Sujetbild
©  Fotolia
 

Es ist ein rätselhafter Fall, mit dem sich derzeit die Mordgruppe des steirischen Landeskriminalamtes auseinandersetzen muss. Laut Anzeige wurde Dienstagabend ein Grazer Geschäftsmann (39) von zwei maskierten Männern in seinem Haus in Graz-Gösting überfallen, mit dem Umbringen bedroht, geschlagen und in einen weißen Fiat-Kastenwagen gezerrt.

Im Wald ausgesetzt

Rund 20 Minuten lang seien die Täter mit ihm unterwegs gewesen, bevor sie ihn in einem Wald in Thal ausgesetzt hätten, teilte das Opfer über Notruf der Polizei mit. Polizeistreifen fanden den Grazer im Wald. Er war verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.
Laut Aussage des Grazers – er ist bosnischer Herkunft – wurde er im Auto mit einer Pistole bedroht. Dann raubten ihm die Täter 45.000 Euro, die er in einer Umhängetasche bei sich trug. Das Opfer musste aus dem Wagen steigen und sich auf den Boden legen. Die Täter flüchteten mit ihrem Fahrzeug.

Geld stammt von Pkw-Verkauf

Das Geld stammt laut Opfer von einem Pkw-Verkauf und vom Verkauf diverser Werkzeuge und Maschinen. Der Grazer wollte damit nach Linz fahren, um bei einem Bekannten seine Schulden zu begleichen. Just in diesem Augenblick tauchten die Räuber auf. „Wir haben noch keine Hinweise auf die Täter“, sagt Ermittler Raimund Sattler. „Die Ermittlungen laufen.“

Der Geschäftsmann hat auch bei einem privaten Grazer Geldverleiher Schulden. Weil er sie nicht wie vereinbart zurückzahlen konnte, wurde der 39-Jährige bereits bedroht und verletzt. Das geschah im Dezember 2015, nur wenige Tage, nachdem der Betreiber eines Grazer Spielerklubs durch eine geschlossene Tür auf den Geldverleiher (47) geschossen hatte. Das Projektil verfehlte den Geldverleiher nur knapp, der Schütze, ein Bosnier (64) sitzt wegen Mordversuchs in Haft.