AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SnowboardMit neuem Board zum Doppelstaatsmeistertitel

Ina Meschik (27) krönte sich auf der Gerlitzen zur Doppelstaatsmeisterin. Auch die weiteren Kärntner staubten Medaillen ab.

Ina Meschik © GEPA
 

Auf Kärntens Snowboarder ist stets Verlass. Nervosität vor den Olympischen Winterspielen? Keine Spur. Die heimischen Athleten waren bei den österreichischen Meisterschaften auf der Gerlitzen regelrecht im Medaillenrausch. Bei den Damen krönte sich die Villacherin Ina Meschik zur Doppel-Staatsmeisterin. „Ja echt cool. Neues Board, neue Platte und es funktioniert. Jetzt werd’ ich nur noch in den letzten Trainings testen, auf was ich schneller bin, wobei den Kopf werd’ ich mir da nicht mehr zerbrechen, denn die Form stimmt allemal und dann bin ich gewappnet für Südkorea“, zeigte die 27-Jährige der Konkurrenz wo es lang geht.

Silber im Parallel-Riesentorlauf schnappte sich die Weltmeisterin aus der Sierra Nevada, Daniela Ulbing, Bronze ging im Slalom an Jemima Juritz. Die 19-Jährige zeigte einmal mehr, dass sie zu Österreichs größten Nachwuchstalenten zählt.

Alex Payer darf sich nach diesem Wochenende wohl oder übel als „Silberboarder“ bezeichnen. Der 28-jährige Premieren-Sieger von Cortina musste sich im Slalom Benjamin Karl und im Riesentorlauf Lukas Mathies geschlagen geben. „Ich bin mit meiner Leistung durchaus zufrieden, die Konstanz stimmt und auch die Läufe waren ganz gut“, so Payer.

Von Dienstag bis Samstag absolvieren die ÖSV-Boarder einen Trainingskurs in Südtirol um sich noch den letzten Feinschliff zu holen, bevor am 14. Februar der Flieger nach Pyeongchang abhebt - mit Meschik, Ulbing und Payer im Gepäck.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren