SkilanglaufMika Vermeulen attackiert mit der Kraft aus dem hohen Norden

Am Wochenende geht es in Ruka mit dem Langlauf-Weltcup los. Der Ramsauer Mika Vermeulen hat sich wieder in seiner Wahlheimat Lillehammer auf die Saison vorbereitet. Mit Trainingspartnern, "die nicht auf der Nudelsuppe dahergeschwommen sind".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
NORDISCHE SKI-WM 2021 IN OBERSTDORF: LANGLAUF 15 KM HERREN FREIE TECHNIK
Mika Vermeulen ist im Weltcup dabei © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Wenn am Wochenende der Langlauf-Weltcup in Ruka beginnt, sind mit Teresa Stadlober und Mika Vermeulen zwei ÖSV-Athleten am Start. Und Vermeulen wäre eigentlich guter Dinge, wenn die vergangene Woche nicht gewesen wäre. "Ich war stark verkühlt, konnte vier, fünf Tage nicht trainieren", sagt der 22-Jährige. Die Erkenntnis: "Vom Bettliegen wirst nicht schneller." Auf die Saison hat das trainingstechnisch keine großen Auswirkungen, für Ruka schon.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!