Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In ZakopaneGregor Schlierenzauer geht statt Stefan Kraft an den Start

Gregor Schlierenzauer profitiert von Stefan Krafts Wettkampfpause und rutscht in das Aufgebot, dass in Zakopane am Wettkampf teilnimmt. Kraft schont sich angesichts seiner Rücken- und Leistenprobleme.

SKI JUMPING - FIS WC Bischofshofen
© GEPA pictures/ Jasmin Walter
 

Österreichs Skispringer reisen mit Gregor Schlierenzauer statt Stefan Kraft zu den Weltcup-Bewerben in Zakopane. Kraft, der zuletzt in Titisee-Neustadt als Dritter seinen ersten Podestplatz der Saison geschafft hat, legt wie angekündigt angesichts seiner Rücken- und Leistenprobleme eine Wettkampfpause ein. Davon profitiert nun u.a. Rekord-Weltcupsieger Schlierenzauer, der zuletzt den Sprung in das A-Team nicht geschafft hatte.

In Polen stehen ein Teambewerb am Samstag (16.15 Uhr) und ein Einzelbewerb am Sonntag (16.00) auf dem Programm.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Rapid796
1
1
Lesenswert?

Schlieri statt Kraft

Und Willi Pürstl wäre keine Option gewesen? ;-)

BernddasBrot
6
5
Lesenswert?

Gibt es für Gregor

keine Aufgabe im Trainerstab etc.......

sune
2
0
Lesenswert?

Wäre eine gute Idee

I mag den Gregor, aber jetzt wirds Zeit das junge zum Zug kommen. Egal ob sie vorne mitmischen oder sich nichtmal qualifizieren.