Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SkispringenStoch siegte auch in Titisee-Neustadt

Tourneesieger gewann vor Granerud und Zyla. Stefan Kraft landete an neunter Stelle.

Kamil Stoch fliegt in überragender Form © AFP
 

Der Sieger der Vierschanzen-Tournee hat auch den ersten Bewerb in Titisee-Neustadt gewonnen. Kamil Stoch segelte am Samstag im zweiten Durchgang auf 144 m hinunter und gewann damit vier Punkte vor dem Norweger und Gesamt-Weltcup-Leader Halvor Egner Granerud sowie Landsmann Piotr Zyla. Für Stoch war es der dritte Sieg in Folge. Bester Österreicher war Stefan Kraft auf Rang neun, Michael Hayböck wurde 15.

Hier geht es zu den Ergebnissen

Die weiteren Österreicher landeten auf den Rängen 16 (Daniel Huber), 19 (Philipp Aschenwald) und 29 (Thomas Lackner). Ohne Weltcup-Punkte blieben Markus Schiffner (45.) und Maximilian Steiner (49.).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Nixalsverdruss
0
1
Lesenswert?

Da ist der Wurm drinn....

Leider läuft's halt nicht immer so, wie man möchte.
Aber mir sind ein paar Dinge in den Interviews aufgefallen, die mir den Anschein geben, dass es den Springern ziemlich egal ist, auf welchem Platz sie landen.
Das war unter Schlierenzauer und Morgenstern anders.
Die hatten biss, die hatten Ehrgeiz - das fehlt mir momentan.
Vielleicht wäre es sinnvoll, dem Team einen guten Mentaltrainer beizustellen. Ein Formtief ist halt nicht wirklich immer zu erklären.