Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ski-WMDas wichtigste Gold ist gewonnen

Peter Schröcksnadel kam doch auf Besuch zur Ski-WM. Und wurde Zeuge einer Goldenen, die „in die Geschichte eingeht“. Die anderen Österreicher machten zu viele Fehler.

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel ist doch noch gekommen © APA/EXPA/ERICH SPIESS
 

Der Präsident war doch noch gekommen. Ungeimpft zwar – aber Peter Schröcksnadel nicht bei einer WM? Das wäre doch nicht gegangen. Auch wenn es nur ein Kurzbesuch war, der 79-Jährige erlebte dabei einen historischen Tag, wie er selbst sagte. „Es ist kein Geschenk für mich, aber es war zweifellos eine großartige Leistung“, meinte der Tiroler, „denn wir haben ja vorher mit Hermann Maier nur einen einzigen Doppelweltmeister gehabt, Bode Miller hat das auch geschafft. Deshalb hat Vinc Geschichte geschrieben. Und weil er nur eine Hundertstelsekunde voranliegt, hat er gleich noch einmal Geschichte geschrieben“, meinte Schröcksnadel. Wie wahr, denn noch nie wurde eine WM-Abfahrt so knapp entschieden.

Kommentare (2)
Kommentieren
Ogolius
5
1
Lesenswert?

Auch einer....

.... der „Alten“, die sich freundlichst verabschieden sollten! Überall auf Wichtig, die Konten voll wie Dagobert und haben noch immer den Bedarf, sich einbringen zu müssen. Die Liste ist fast unendlich.... Berni in F1, Hannes der Salzbaron, Didi der Dosenfürst, Helmut der Marko..... deren Weisheiten sind Relikte aus einer anderen Zeit aber sind noch immer hartnäckig genug (oft gepaart mit Präpotenz), der Welt ihre „Wahrheiten“ aufzupfropfen.

blackpanther
0
26
Lesenswert?

Schröcksi - das geht nicht!

Aussage: die 2 wichtigsten Rennen gewonnen... Unfair von Idi Alpin gegenüber unsere hervorragenden Slalomfahrer, die Slaloms somit als unwichtig hinzustellen!