Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Damen-Abfahrt in CortinaAufgegeben wird noch lange nicht

Österreichs Damen präsentieren sich in den Trainings für die heutige Abfahrt stark. Die Hoffnung auf eine Medaille lebt.

ALPINE SKIING - FIS World Ski Championships Cortina D Ampezzo
Tamara Tippler will sich in der Abfahrt holen, was ihr im Super-G nicht gelungen ist: eine WM-Medaille. © GEPA pictures
 

Ein wenig hatte man das Gefühl, dass nach dem Super-G die Enttäuschung überhandgenommen hatte. Allen voran bei Tamara Tippler, die am Nachmittag noch „plärren“ wollte. Das tat sie dann aber gar nicht, „weil ich bin halt ich. Und die gute Laune war bald wieder da.“ Eine Laune, die sie auch in die beiden Abfahrtstrainings mitnahm und unter Beweis stellte, dass mit ihr auch in der Abfahrt zu rechnen ist. „Ich zähle nach wie vor zu den Schnelleren hier“, meinte sie voll Selbstbewusstsein nach den Trainings und versprach: „Die Abfahrt ist ein ganz neues Thema. Ich gebe noch nicht auf und die vorne werden wir schon noch ärgern.“

Kommentare (1)
Kommentieren
tannenbaum
1
3
Lesenswert?

Wie

schön wäre diese Ski-WM ohne dem nervigen Geschwafel einer Meissnitzer, einer Hosp und eines Assinger. Zum Glück kann man bei solchen Großereignissen auf ARD ausweichen.