Paraski-WeltmeisterschaftNächstes WM-Gold für Paraski-Ass Markus Salcher

Das Kärntner Paraski-Ass Markus Salcher holte sich bei der Weltmeisterschaft in Norwegen im Super-G die Goldmedaille. Bei den Sehbehinderten gewann Johannes Aigner mit Guide Matteo Fleischmann Silber.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Markus Salcher
Markus Salcher © GEPA pictures
 

Wenn Kärntens Paraski-Ass Markus Salcher bisher bei einer WM-Abfahrt Gold holte, kürte er sich auch zum Super-G-Weltmeister (2013 in La Molina und 2017 in Tarvis). Und aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei. Jetzt gelang ihm dieses Kunststück auch in Norwegen. Der 30-Jährige kürte sich in Hafjell nach einer tollen Fahrt zum Super-G-Weltmeister. Es ist sein insgesamt sechstes Gold bei Weltmeisterschaften. Sein schärfster Konkurrent auf den Titel, der Franzose Arthur Bauchet, schied mit Zwischenbestzeitführung im unteren Teil aus. Der Klagenfurter Speedspezialist unterstrich damit, wie schon in der Abfahrt, seine herausragende Form. Befreit drauflosfahren hieß im Vorfeld sein Motto, das Salcher perfekt in die Tat umsetzte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.