Keine Abfahrt in ZauchenseeSchmidhofer fühlte sich unsicher und verzichtet auf die Zauchensee-Abfahrt

Am Vortag war Nicole Schmidhofer noch voll Vorfreude auf das 1. Abfahrtstraining in Zauchensee. Doch knapp vor dem Start sagte ihr Bauchgefühl "Nein, du bist nicht bereit". Da sie auch den zweiten Zeitlauf auslässt, verzichtet sie auf die Abfahrt. Schnellste war Kira Weidle (GER). Christine Scheyer als beste Österreicherin Fünfte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nicole Schmidhofer hört auf Kopf und Bauch und lässt die Abfahrt in Zauchensee aus © GEPA pictures
 

So hatte sich Nicole Schmidhofer auf die Rückkehr nach Zauchensee gefreut: "Das ist eine ganz besondere Skistation für mich, da habe ich 2007 bei der Junioren-WM vier Medaillen geholt." Auch am Morgen vor dem 1. Zeitlauf für die Abfahrt am 15. Jänner war die Steirerin noch bester Dinge. "Ich bin ganz normal zum Start hinaufgefahren, habe noch gesehen, wie Tamra Tippler ins Rennen ging. Da begannen in mir die Zweifel zu nagen. Mein Bauchgefühl sagte mir - du fühlst dich nicht gut genug für ein Antreten, du bist nicht bereit. Daher habe ich auf einen Start verzichtet", berichtet die 32-Jährige dann im Ziel.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.