Fest für Adrian PertlVon einem Slalom-Vize-Weltmeister, der ein Hausmann ist

Über 1000 Fans feierten Slalom-Vize-Weltmeister Adrian Pertl bei der Ehrung für seinen Erfolg in seiner Heimatgemeinde Ebene Reichenau. Für den 25-Jährige gab es viele Geschenke und ein besonderes Kompliment von Freundin Anna.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Adrian Pertl mit Freundin Anna, Vater Egon, Mutter Annemarie und Bruder Gabriel © Köstinger
 

Begleitet von der Trachtenkapelle Reichenau/Patergassen, dem Nachwuchs des Fußballklubs Reichenau und jenen des WSV Reichenau marschierte Slalom-Vize-Weltmeister Adrian Pertl in das Festzelt vor der „Nockhalle“ in Ebene Reichenau ein. Dort warteten 1000 Fans, um das derzeitige sportliche Aushängeschild der Gemeinde Ebene Reichenau gebührend zu empfangen. „Derzeit ist es Adrian, aber wir konnten auch schon Snowboard-Weltmeister Sigi Grabner und Skibob-Weltmeisterin Annegret Ertler hier festlich empfangen“, weiß Bürgermeister Karl Lessiak. Der hatte für das Ski-Ass, gemeinsam mit seinem Gemeinderat, ein passendes Geschenk parat – eine Trail-Maschine. Den Gutschein für die nötige Ausrüstung überreichte, in Vertretung von Landeshauptmann Peter Kaiser, SPÖ-Klubobmann Herwig Seiser.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!