Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FIS-KongressPortoroz statt thailändischem Urlaubsparadies

Der FIS-Kongress wurde um ein Jahr verschoben.

© Twitter
 

Das hatten sich die Führungskräfte des Internationalen Skiverbandes so schön ausgedacht. Ursprünglich hätte der Kongress der FIS im heurigen Mai im berühmt-berüchtigten Badeparadies Pattaya in Thailand über die Bühne gehen sollen. Doch Covid-19 machte die Pläne schon im März zunichte.

Der Wintersport in Thailand macht auch gerade Corona-Pause, und nun wurde der Kongress gleich um ein Jahr verschoben. Als Ersatztermin war der 4. Oktober mit dem Schauplatz Zürich verschoben worden. Aber weil es mindestens ein Meer sein muss, wird der Kongress nun nächstes Jahr im Juni im slowenischen Portoroz an der Adriaküste in Szene gehen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren