Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Damen-WeltcupSt. Moritz soll für Tippler und Co. wieder Erfolgsort werden

In St. Moritz feierte Nici Schmidhofer ihren größten Einzelsieg - WM-Gold. Seither lief es im Nobelort nicht mehr ganz so perfekt. Sie will wieder in die Erfolgsspur. Tamara Tippler jagt ihren ersten Sieg, an dem Ort, an dem sie im Europacup erstmals auf dem Podest war.

TOPSHOT-ALPIN-SKI-WOMEN
Tamara Tippler ist bereit für den ersten Sieg im Weltcup © APA/AFP/MARK RALSTON
 

Es gibt kaum eine Österreicherin, die in St. Moritz nicht schon gute Erfahrungen gemacht hätte. Nici Schmidhofer sowieso, die hier vor nunmehr knapp drei Jahren WM-Gold holte. In der Disziplin, die auch heute (10.30 Uhr) wieder auf dem Programm steht, dem Super-G. „Aber ehrlich, auch wenn St. Moritz immer ein besonderer Ort bleiben wird, daran denke ich nicht. Weil ich seit der WM nicht mehr so gut gefahren bin“, sagt die Murtalerin. Das soll sich heute wieder ändern, der Nobelskiort im Engadin soll wieder Erfolgsort werden. „Skifahrerisch passt es, das hat man in Lake Louise gesehen. Meine Hüftprobleme habe ich mit viel Therapie unter Kontrolle, ich muss mir nur manchmal mehr zutrauen.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren