GrazDie Auster sperrt für den Spitzensport im Lockdown doch auf

Nach anfänglichem Zögern sperrt die Auster ab Mittwoch für den Spitzensport auf. Staatsmeisterschaft soll stattfinden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SWIMMING - International Austrian Short course championships
SWIMMING - International Austrian Short course championships © GEPA pictures/ Guenter Floeck
 

Aufatmen statt untergehen heißt es für einige Spitzensportler in der Steiermark. Nach anfänglicher Unsicherheit wird die Grazer Auster ab Mittwoch auch im Lockdown den Schwimmern und Springern eine Trainingsheimat sein. Die Richtlinien und Interpretationen liegen nun vor und die einzelnen Sektionen (Schwimmen, Wasserspringen, Wasserball und Triathlon) übermitteln die Liste der infrage kommenden Spitzensportler, erklärte Michael Krainer. "Auf Basis dieser Liste werden wir dann die Einteilung der Trainingszeiten durchführen", sagt der Holding-Graz-Geschäftsführer und verweist da auf vorherige Lockdowns, in denen die Auster zur Verfügung gestanden ist. Hugo Schuster, der Präsident des steirischen Schwimmverbandes, ist "froh, dass unseren Sportlern so schnell die Möglichkeit geboten wird, ihrem Sport nachzukommen".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!