Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sportjahr Der große Wurf gewinnt noch mehr an Weite

Die Premiere der Sport Austria Finals 2021 in Graz wächst: Bereits 30 Verbände küren im Juni ihre Meister an der Mur.

PK_Sportjahr2021
Sportstadtrat Kurt Hohensinner, Programmkoordinator Markus Pichler, Gymnastin Julia Meder und Bürgermeister Siegfried Nagl (v. l.) © Stadt Graz/Fischer
 

Das Damoklesschwert Corona schwebt auch weiterhin über dem Sport. Dennoch: "Er ist jedem von uns wichtig und auch wenn Corona da ist, können wir viel für die Menschen tun, wenn wir den Sport in ihr Leben bringen", sagt Siegfried Nagl. Der Grazer Bürgermeister präsentierte die Homepage von "Let’s go Graz!" (www.letsgograz.at) und läutete damit das Sportjahr 2021 ein. Ab 1. März soll mit mehr als 200 Projekten von Grazer Vereinen in der Landeshauptstadt der Gusto der Bevölkerung an der Bewegung dauerhaft geweckt werden. So das hehre Ziel im Rathaus, das 2021 fünf Millionen in den Sport investiert und 2,5 weitere in das Sportjahr steckt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

BigC
0
0
Lesenswert?

Bin Sturmfan

Ich leide derzeit unter den Geisterspielen, da ich meinen Lieblingsverein nicht auf die Füße schauen kann. Aber diese ewige Jammerei von anderen Sturmfans und allen voran Präsident Jauk halt ich nicht aus. Ich finde das Sportjahr ist eine coole Initiative von der Stadt und ich hab mir das Ziel gesetzt, dass ich nächstes Jahr 3 neue Sportarten ausprobieren möchte.

XeweX
3
1
Lesenswert?

Gute Sache, aber

etwas befremdlich, wenn sich ausgerechnet Graz als Sportstadt positionieren will. Jene Stadt, die ihrem internationalen Aushängeschild im Profisport nur Knüppel zwischen die Beine wirft und eine unwürdige Sportstätte bietet.

Erster Schritt wäre, zuerst wie Linz die große Infrastruktur zu verbessern.

Hohoho
0
2
Lesenswert?

Bin auch ein Sturm Fan

... aber es wurden und werden Mio in das Stadion investiert! Der Rasen wurde vor zwei Jahren komplett erneuert, inklusive Rasenheizung. Die Merkur Arena hatte letztes Jahr einen der besten Rasen, heuer einen sehr schlechten. Aber auch hier wurde schon nachgebessert. Also nicht alles so schlecht reden! Die Wiener Vereine haben beide eigene Stadien und sportlich ist Sturm trotzdem besser!

Hohoho
1
2
Lesenswert?

Graz hat in den letzten 10 Jahren 130 Mio in die Infrastruktur investiert!

Also bitte wenn Kritik dann konkret zu einer Sportstätte!

XeweX
2
0
Lesenswert?

Stadion, Rasen ... die UPC-Arena in einem Monat 6x bespielen lassen, so dass Sturm auc einem Acker spielt ... klingelt es?

Sturm hat definitiv finanzielle Nachteile und dann auch noch keine eigenen Rechte. Und zahlt viel Miete. Natürlich kostet die Instandhaltung, aber so wie Sturm wird kein anderer österr. Verein kleingehalten.