Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Sehr peinlich": Red Bull Salzburg konsterniert nach Pleite gegen SK Sturm Graz

In der achten Runde der Bundesliga gewann SK Sturm Graz gegen Red Bull Salzburg mit 3:1 und siegte damit zum ersten Mal gegen die Bullen nach dem Cupfinale im Jahre 2018. Beim amtierende Meister hängt daher der Haussegen etwas schief, während die Grazer ihren Schwung beibehalten wollen. Die Stimmen zum Spiel.

© GEPA
 

Cican Stankovic war nach der Niederlage richtig sauer und ließ im Sky -Interview seinen Unmut freien Lauf: "Der Trainer hat es in der Pause angesprochen, dass wir zu viele Zweikämpfe verlieren, dass sie (Sturm, Anm .) einfach viel aggressiver waren als wir und dass wir es in der zweiten Hälfte besser machen. Und die ersten fünf Minuten verhauen wir es uns komplett. Das war heute einfach sehr peinlich von uns. Wir haben ganz andere Ansprüche. Das einzig Positive war, dass heute keine Zuschauer da waren, denn das haben sie sich nicht verdient, dass wir so eine Leistung zeigen."

Und weiter: "Wie sie da jetzt jubeln, tut mir das noch mehr weh. Wir haben lange nicht hier verloren und das tut richtig weh heute. Sturm hat so gespielt, wie wir spielen wollten. So wie sie gespielt haben, wollten wir spielen und das war der Grund warum wir auch verloren haben."

Angesprochen auf die kommende Partie gegen den FC Bayern warnte der Keeper deshalb: "Mittwoch ist ein ganz anderes Spiel, ein ganz anderer Wettbewerb. Wir müssen jetzt analysieren, um es besser zu machen. Denn, so wie heute kann man sich einfach nicht präsentieren. Nicht in der Bundesliga und in der Champions League dann gute Nacht, wenn wir so spielen."

Salzburg-Coach Jesse Marsch war ebenso sehr enttäuscht: "Ich habe von Anfang an gesehen, dass wir nicht bereit waren zu kämpfen. Wir haben viele Bälle verloren, und dann bekommen wir Ärger. Für mich war es ganz klar. In der Halbzeit haben wir wieder über dieses Thema gesprochen, und in den ersten fünf Minuten haben wir wieder jedes Duell verloren. Es war eine unreife Leistung, wir waren nicht bereit für einen solch intensiven Gegner. Es war eine verdiente Niederlage."

Zudem hatte er Lob für seinen Gegner über: "Ich muss sagen: Riesen-Kompliment an Sturm Graz. Sie haben sehr gut gespielt. Sie hatten mehr Wille als wir und sie konnten mehr Zweikämpfe, Laufduelle und Luftduelle gewinnen. Wenn wir in jeder Situation Zweiter sind, ist es schwer, Fußball zu spielen. Es war eine wichtige Lektion für uns. Besonders zuhause können wir nie weniger Willen als der Gegner haben. Nie!"

Zum Spielbericht bitte hier entlang .

RB Salzburg vs. SK Sturm: Die letzten 10 Duelle

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Sa. 21.11.2020
Mi. 01.07.2020
Mi. 10.06.2020
So. 08.03.2020
Sa. 19.10.2019
So. 19.05.2019
So. 14.04.2019
So. 10.03.2019
So. 07.10.2018
Mi. 09.05.2018

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren