AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

NachwuchssportlerwahlLena Küng und Fabian Lipp: Mit Dirty Dancing zum Triumph

Die Kleine Zeitung sucht auch heuer wieder die Nachwuchssportlerin und den Nachwuchssportler des Jahres. Bis 11. Mai können Sie abstimmen.

Fabian Lipp und Lena Küng
Fabian Lipp und Lena Küng © Foto Küng
 

Nicht nur Frances Houseman und Johnny Castle wurden mit Dirty Dancing bekannt, ein Stück weit trifft das auch auf Lena Küng und Fabian Lipp zu: Das junge steirische Duo holte mit einer Kür zum Filmklassiker im Oktober 2018 den österreichischen U18-Meistertitel im Pas de deux. Eine bemerkenswerte Leistung, vor allem wenn man bedenkt, dass die beiden erst seit Mitte 2018 miteinander trainieren und bis zum Wettkampf wenig Zeit zur Vorbereitung hatten.

Beim Pas de deux wird zu zweit auf einem Pferd passend zu einer Musik und zu einem Thema geturnt. „Da braucht man zwei, die sich verstehen. Zwei Körper, die auf einem ähnlichen Leistungslevel und gleich alt sind. Das ist nicht leicht zu finden“, sagt Lena Küng. Mit den beiden hat sich aber ein kongeniales Duo gefunden – und ihr gemeinsamer Auftritt bei der EM 2018 in Ungarn, wo sie in der U18 Fünfte wurden, beweist auch, dass sie zu den europaweit Besten gehören.

Bei Fabian Lipp, der sich vor neun Jahren gegen Fußball und Judo und für das Voltigieren entschieden hat, ist der Ehrgeiz aber nicht gestillt: „Unser großes Ziel ist die WM in den Niederlanden im Juli.“

Lena Küng

Sportart: Reitsport, Voltigieren
Verein: CRG Styria
Geboren am 20. Oktober 2001
Größte Erfolge: österreichische Juniorenmeisterin im Voltigieren (Pas de Deux) im Jahr 2018

Fabian Lipp

Sportart: Reitsport, Voltigieren
Verein: CRG Styria
Geboren am 20. Oktober 2001
Größte Erfolge: österreichische Juniorenmeisterin im Voltigieren (Pas de Deux) im Jahr 2018

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.