MotorsportSchumacher ist Formel-2-Meister

Im letzten Rennen der Saison fixierte Mick Schumacher (21) in Bahrain den Formel-2-Meistertitel 2020. Damit unterstrich er einmal mehr seine Befähigung für sein Formel-1-Ticket bei Haas.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Mick Schumacher © KK/Formula2
 

Der Titel für Mick Schumacher lag ja bei einem Vorsprung von 14 Punkten schon abholbereit. Deshalb konnte der Sohn des siebenfachen Weltmeisters Michael Schumacher das letzte Rennen in Bahrain ziemlich gelassen angehen. 

Lange hielt er sich auf dem dritten Platz, mit Callum Ilot, seinem einzigen Konkurrenten, formatfüllend im Rückspiegel. Jedoch ließen die Reifen am Auto von Mick Schumacher dramatisch nach, das Prema-Team entschied sich für einen Boxenstopp, der Schumacher aber weit zurückwarf. 

Dennoch: Callum hätte das Rennen schon gewinnen müssen, um seinen Rückstand im Titelkampf wettzumachen. Davon war aber auch er weit entfernt, musste ebenso mit nachlassender Reifenqualität kämpfen und landete am Ende auch nur auf dem zehnten Platz, während Schumacher das Rennen auf Rang 18 beendete, wohl aber in 1:04,383 die schnellste Runde drehte. Den Sieg holte sich Jean Daruvala.

Formel 2 - Endstand

1. Mick Schumacher (GER) 215 Punkte

2. Callum Ilott (GBR) 201

3. Yuki Tsunoda (JPN) 200

4. Robert Shwartzman (RUS) 177

5. Nikita Mazepin (RUS) 164

 

"Ich kann noch gar nicht beschreiben, wir froh ich über diesen Titelgewinn bin. Es war eine harte und lange Saison, es war nicht immer einfach. Bedanken möchte ich mich bei allen, die mich unterstützt haben, meine Familie und alle im Prema-Team", waren die ersten Worte von Schumacher.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!