Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Starker AuftrittLeipzig brauste über Köln hinweg

Im letzten Spiel der 29. Runde in der deutschen Bundesliga siegte Leipzig in Köln ganz klar mit 4:2.

Die Leipzig-Spieler freuen sich über einen Treffer in Köln © GEPA pictures
 

Mit dem Sieg in Köln schaffte Leipzig in der Tabelle den Sprung auf Rang drei. Damit bleiben die Schützlinge von Trainer Julian Nagelsmann weiter im Rennen um einen Fixplatz in der Champions League.

Köln erwischte in dieser Partie den besseren Start. Der Österreicher Florian Kainz (7. Minute) hatte dabei einen wesentlichen Anteil. Er schickte Rexhbecaj mit einem tollen Steilpass in den Sechzehner. Aus spitzem Winkel schloss der Ex-Wolfsburger mit der Innenseite ab, Leipzig-Goalie Gulacsi lenkte den Ball gerade noch an den linken Innenpfosten. Der Rebound landete aber bei Cordoba, der das Leder aus der Drehung in die obere Ecke jagte. Es war der zwölfte Saisontreffer für den Kolumbianer.

Die Antwort der spielerisch besseren Gäste ließ aber nicht lange auf sich Warten. Angelino flankte vom Strafraumeck ins Zentrum, wo Schick (20.) aus etwa sechs Metern hoch in die linke Ecke köpfte. Horn streckt sich vergeblich - Saisontor Nummer neun für den Leipziger Stürmer.

Die Gäste drehten das Spiel! Der Österreicher Laimer bediente Nkunku (38.) optimal, der steuerte auf Horn zu und überlupfte den Kölner Schlussmann ganz lässig zu seinem fünften Treffer in der laufenden Saison.

Gulacsi mit Assist

Gleich nach der Pause fällt die Vorentscheidung. Nach einem weiten Abschlag von Goalie Gulacsi schnappte sich Werner (50.) die Kugel, lief alleine auf Horn zu und legte den Ball ohne Probleme ins rechte Eck. Für Werner war es bereits das 25. Tor in dieser Spielzeit. Zwar gelang Köln durch Modeste (55.) prompt der Anschlusstreffer, aber der Spanier Olmo (57.) stellt zwei Minuten später mit seinem ersten Bundesligatreffer den Zwei-Tore-Vorsprung für Leipzig wieder her. Danach kontrollierten die Gäste die Partie bis zum Schlusspfiff.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren