Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

DopingWada erkennt russische Agentur Rusada wieder an

Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA hat der Nachrichtenagentur Tass zufolge ihren russischen Ableger RUSADA wieder voll anerkannt.

© AP
 

Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA hat die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA nach drei Jahren unter Auflagen begnadigt. Das entschied das WADA-Exekutivkomitee am Donnerstag bei einer Sitzung auf den Seychellen und ebnete Russland damit den Weg für die uneingeschränkte Rückkehr in den Weltsport.

"Heute hat das WADA-Exekutiv-Komiteee mit großer Mehrheit entschieden, die RUSADA als wieder konform mit dem Welt-Anti-Doping-Code einzusetzen, vorbehaltlich strenger Auflagen", meinte WADA-Präsident Craig Reedie, der sich im Vorfeld dieser Entscheidung großer Kritik wegen der absehbaren Entscheidung ausgesetzt sah.

In der Entscheidung sei eine genaue Frist festgelegt, bis zu welcher die WADA Zugang zu den Daten des früheren Labors in Moskau haben müsse.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.