Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TennisSebastian Ofner schied im Achtelfinale von Newport aus

Der Steirer musste sich in beiden Sätzen sehr knapp geschlagen geben. Gegen den Südafrikaner Kevin Anderson verlor er 5:7 und 6:7 (3).

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Aus im Achtelfinale für Sebastian Ofner © AFP
 

Der Steirer Sebastian Ofner ist am Mittwoch im Achtelfinale des ATP-Tennisturniers von Newport in den USA ausgeschieden. Der 25-Jährige unterlag dem Südafrikaner Kevin Anderson 5:7,6:7(3). Am Vortag hatte der rot-weiß-rote Qualifikant bei diesem Rasen-Event mit einem 6:4,6:4 gegen den Japaner Yasutaka Uchiyama seinen heuer ersten Sieg in einem ATP-Hauptbewerb gefeiert. Davor hatte Ofner zuletzt in Kitzbühel 2020 eine Runde für sich entschieden.

Anderson ist aufgrund eines verletzungsbedingten Rückfalls aktuell zwar nur 113. der Weltrangliste, war aber schon auf Rang fünf und im Wimbledon-Finale 2018 gestanden. Dementsprechend routiniert agierte der 35-Jährige. Sein Break im ersten Satz setzte er bei 5:5 und servierte dann aus, im zweiten Durchgang verließ er sich auf das Tiebreak bzw. seine Aufschlagstärke. Ein Minibreak zum 3:1 und später noch ein weiteres verhalfen Anderson im ersten Duell mit Ofner nach 1:32 Stunden zu einem sicheren Erfolg.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren