WimbledonNovak Djokovic steht im Achtelfinale

Für den Tennis-Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic läuft mit dem Achtelfinal-Einzug in Wimbledon weiter alles nach Plan.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Novak Djokovic ballte einmal mehr die Faust. © AFP
 

Der 34-jährige Serbe gewann am Freitag in der dritten Runde trotz etwas Mühe 6:4,6:3,7:6(7) gegen Qualifikant Denis Kudla aus den USA. Nächster Gegner des Turnierfavoriten ist der als Nummer 17 gesetzte Chilene Cristian Garin.

Djokovic strebt in London seinen 20. Titel bei einem Grand-Slam-Turnier an. Damit würde er mit den Rekordsiegern Roger Federer und Rafael Nadal gleichziehen. Zudem hätte er weiter die Chance auf den Golden Slam, also den Gewinn aller vier Grand-Slam-Turniere und von Olympia-Gold in einem Kalenderjahr.

Bereits zuvor setzte sich der als Nummer fünf gesetzte Russe Andrej Rublew gegen Fabio Fognini (ITA-26) mit 6:3,5:7,6:4,6:2 durch. Dafür kam für den Bezwinger von Mitfavorit Stefanos Tsitsipas in der dritten Runde das Aus: Der US-Amerikaner Frances Tiafoe musste sich dem Russen Karen Chatschanow glatt mit 3:6,4:6,4:6 beugen.

Bei den Damen machte die als Nummer zwei gesetzte Aryna Sabalenka (BLR) mit der Kolumbianerin Maria Osorio Serrano kurzen Prozess und siegte 6:3,6:0. Die frühere polnische French-Open-Siegerin Iga Swiatek war der Rumänin Irina-Camelia Begu beim 6:1,6:0 eine Nummer zu groß. Und Karolina Pliskova (CZE-8) war beim 6:3,6:3 über Landsfrau Tereza Martincova ungefährdet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.