Trainer schlägt AlarmMental am Ende? Sorgen um Superstar Nadal

Hinter der Absage von Rafael Nadal für Wimbledon und die Olympischen Spiele stecken laut Trainer Carlos Moya nicht nur körperliche Gründe.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Rafael Nadal © AFP
 

Erst kürzlich hat Rafael Nadal bekannt gegeben, sowohl in Wimbledon als auch bei den Olympischen Spielen in Tokio auf ein Antreten zu verzichten. "Ich muss auf meinen Körper hören", hatte der Spanier geschrieben, nachdem er im Paris-Halbfinale an Novak Djokovic gescheitert war und seinen 14. Titel verpasst hatte. Allerdings witterte die spanische Presse hinter Nadals Auszeit auch andere Gründe - und diese wurden jetzt von Carlos Moya, dem Coach des 20-fachen Grand-Slam-Siegers bestätigt.

In einem  Interview mit dem spanischen Sender RTVE sagte der ehemalige Weltranglistenerste Moya: "Die Sandsaison war hart, mit viel körperlichem und mentalem Druck. Rafa war erschöpft. Rafa erreichte vor zwei Jahren einen Punkt großer mentaler Müdigkeit. Er kam nur sehr schwer da heraus. Und jetzt war er wieder nahe an dem Punkt dran."

Schlechte Erinnerungen an 2019

Nadal machte in Paris eine Fußverletzung zu schaffen - aber auch die Corona-Situation mit dem Leben in der Tennis-Blase hätten tiefe Spuren beim Iberer hinterlassen. Jetzt würde er sich in einer ähnlichen Situation wie 2019 befinden, als er seine Liebe zum Tennis infrage stellte. Damals hatte er gesundheitliche Probleme mit dem Knie und dem Fuß, musste die Final-Niederlage von Melbourne verdauen und kam auf Sand nicht in Schwung.

"Ich war mental und körperlich am Boden", gestand Nadal wenige Wochen später in der Öffentlichkeit. Nach der Niederlage im Barcelona-Halbfinale schloss er sich selber weg, sinnierte in der Garderobe über die Zukunft und seine Einstellung zum Spiel. "Ich war ein paar Stunden allein im Raum und dachte darüber nach, was los ist."

Schlussendlich fand der Superstar aber wieder in die Spur und gewann im selben Jahr noch die French Open und in New York. Bleibt also zu hoffen, dass Nadal auch diesmal wieder die mentale Hürde überwinden und topfit bei den US Open aufschlagen kann.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Lodengrün
0
9
Lesenswert?

Peer Mertesacker berichtet

Sein Körper, habe auf die hohe Erwartungshaltung vor jedem Spiel mit Brechreiz und Durchfall reagiert - "als sei das, was dann kommt, symbolisch gesprochen, einfach nur zum Kotzen". Das ist der springende Punkt bei allen diesen "hochgezüchteten" Sportarten. Sie schaffen es nicht auf die Dauer. Hinzu kommen die Verletzungen, die nochmals Stress bedeuten. Das ist, was sie letzten Endes zahlen, für die Einkünfte, die Anerkennung, für die Geschichte die sie schreiben.

Simunek
11
25
Lesenswert?

Mentale Ausgebranntheit

Deshalb sage ich auch, man muss Thiem versteAußerrdem ist das immer noch Sache der Spieler, sich hier negativ einzubringen ist eine Zumutunng, auch Thiem er hat daselbe Problem. Irgendwann geht es nicht mehr. Das sind nur Menschen und keine Maschinen. Ich verwehre mich dagegen, dass man Thiem als Versageer abstempelt, Viele sagen schon, der wird nichts mehr. Das ist eine bodenlose Frechheit. Spielen Sie einmal Jahre lang auf so enem Leistingslevel wie NADAL und THIEM, das hinterläßt Spuren, körperlich und mental. Wer das nicht versteht, versteht vom Leben nichts. Und ann kam noch COVID-19 dazu, die Blase. Lebe ienmal in so einer BLase wie ich auch. Das infantile Volk soll die Pappen halten. Ich breche ein Lanze für die Spieler

Simunek
2
0
Lesenswert?

Mentale Ausgebranntheit

Natürlich ist die Meinung anderer zu respektieren aber dass hier 9 Mitposter meine Ausführungen ablehnen, finde ich zutiefst bedauerlich,. Das kann ich nicht für gut heißen, aber wie auch immer, ich bin untröstlich.

DukeNude
4
5
Lesenswert?

herrlich

niveau- und sinnvoll

hfg
2
49
Lesenswert?

Einfach aufhören

und das Leben genießen-es gibt genug Freuden außerhalb des Tennis und leisten kann er sich auch alles.

Simunek
1
15
Lesenswert?

einfach aufhören

Sehr guter Kommentar. Nadal hat ja schin alles rerreict (materiell). Jetzt sieht er auf seinen Körper und er hate eine liebe Frau, die ihn dabei unterstützt. Es zählt NUR die Gesundheit. CARPE DIEM (von Horaz)