Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Absage für BelgradHiobsbotschaft: Dominic Thiem plagen jetzt auch noch Knieprobleme

Zuerst fiel Dominic Thiem in ein Motivationsloch. Ab kommender Woche sollte er in Belgrad wieder im Einsatz sein. Den Turnierstart sagte er aber am Donnerstagabend ab: Knieprobleme.

ARCHIVBILD
Dominic Thiem: Knieprobleme, er muss für Belgrad passen © GEPA
 

Es bleibt wie verhext: Zunächst plagten Dominic Thiem in der Corona-Krise und nach dem erreichten Lebensziel und dem Sieg bei den US Open vergangenes Jahr Motivationsprobleme. Nach einer Auszeit und dem begonnenen Wiederaufbau kommt es aber nun noch dicker: Österreichs Tennisstar muss sein Comeback verschieben, denn jetzt macht das Knie Probleme. Das geplante Antreten in Belgrad kommende Woche muss abgesagt werden, jetzt will der Niederösterreicher in Madrid in zwei Wochen dabei sein.

"Es will 2021 einfach nicht laufen. Schweren Herzens muss ich leider meinen Start nächste Woche beim Heimturnier von Novak Djokovic (der in Monte Carlo ausschied, Anm) in Belgrad absagen. Das Knie bereitet mir Schmerzen, ich habe mich auch schon bei einem Arzt untersuchen lassen", schrieb Thiem auf seine Website, beruhigte aber: "Kein großes Problem, doch Schonung ist angesagt. Für eine Teilnahme nächste Woche in Belgrad bin ich definitiv nicht fit genug. Es tut mir richtig leid, weil ich mich auf dieses Turnier wirklich extrem gefreut habe. Und hoffe, dass ich 2022 in Belgrad aufschlagen kann."

Das Knie bereitet mir Schmerzen. Kein großes Problem, aber Schonung ist angesagt.

Dominic Thiem

Die Rückkehr auf die Tour verschiebt sich damit auf das ATP-1000-Turnier in Madrid. Spätestens dort, schreibt Thiem, "will ich Anfang Mai völlig fit sein, um wieder ordentliches Tennis spielen zu können."

Unterstützung dafür ist bereits angekommen: Seit Mittwoch weilt Nicolas Massu in Österreich, er soll für den Aufbau im Tennis sorgen, parallel wird mit Fitnesstrainer Mike Reinprecht weiter am körperlichen Aufbau gearbeitet, das Ziel bleibt weiter: Paris und die French Open.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Lodengrün
2
3
Lesenswert?

Der gute Mann

war in einem Tunnel der nur hieß: „ich muss ein Master gewinnen“. Aus dem Tunnel ist er raus, er sieht in dem Alter noch andere Dinge. Da wird es dann schwer sich nochmals derart zu quälen. Wir werden sehen.

Edlwer
0
3
Lesenswert?

an die Redaktion....

... liest bei euch noch jemand über den Text und nimmt doppelte Sätze und Rechtschreibfehler raus, bitte?
das ist ja zum Schämen!

Sashoma
4
6
Lesenswert?

Mit der Kohle

im Sack würd ich auch schon was anderes machen ausser weiter Turniere spielen 😎🤙

Ragnar Lodbrok
9
7
Lesenswert?

Oje.... mit 27 ist man halt nicht mehr der Jüngste...

na, wenigstens war er recht lange in den Top 3 - für die Nr 1 hat es - wird es halt nie reichen.
Geldsorgen sollte er keine mehr haben...

Hapi67
52
17
Lesenswert?

Ständig

nur Ausreden und Ausflüchte, aber alles kein großes Problem bei Thiem.

Einfach ein weiterer, bequemer, gesättigter unmotivierter Spieler.

Vielen Dank

hbratschi
6
11
Lesenswert?

und, hapi,...

...wo ist DEIN problem damit? 🤔