Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Todesdrohungen gegen Djokovic-Opfer

Novak Djokovic hat sich via Twitter noch einmal zu Wort gemeldet und die Linienrichterin, die er unabsichtlich abgeschossen hat, verteidigt: "Sie hat nichts falsch gemacht." Trotzdem schlägt der Amerikanerin im Netz enormer Hass entgegen.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel