Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

InterviewMarach: "Ich mache mir große Sorgen"

Doppel-Ass Oliver Marach sitzt seit März in seiner Wahlheimat Panama fest. Der Grazer erzählt von den Problemen des Landes, finanziellen Einbußen und der Angst vor der Ausreise.

TENNIS - ATP, Wimbledon 2019
Oliver Marach © GEPA pictures
 

Die ATP plant ab 22. August mit dem in New York ausgetragenen Masters-Turnier von Cincinnati den Saison-Re-Start. Werden Sie mit Ihrem Doppelpartner Raven Klaasen dort aufschlagen?
OLIVER MARACH: Ja, ich fliege am 14. August in die USA. Von Panama City gibt es nur am 7., 14. und 21. Flüge nach New York. Das Gute ist, dass ich erst am 15. um 02.40 Uhr dort lande, denn die Hotelkosten werden erst ab 15. vom Veranstalter übernommen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Jansky
2
5
Lesenswert?

Warum....

....ist wohl Panama seine Wahlheimat?? 🤑

Lodengrün
0
2
Lesenswert?

Jeder

kann leben wo er will. Seine Eltern wohnen ihn Graz, seine Frau ist aus Panama. Er hat mit ihr und den Kindern diesen Staat als Lebensmittelpunkt gewählt. Wo liegt das Problem? Hat er Dich um Geld gebeten? Er hat nur sein Leben geschildert. Und ich denke er macht das gut.

Enrique76
0
4
Lesenswert?

Ehefrau (aus Panama)

und Kinder wohnen dort