AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Davis Cup in FinnlandDominic Thiem eröffnet heute das Duell als klarer Favorit

Österreichs Nummer eins ist gegen Patrik Niklas-Salminen klarer Favorit. So wie auch Oliver Marach am Samstag im Doppel an der Seite von Jürgen Melzer.

Dominic Thiem
Dominic Thiem © AP
 

Exakt 546 Plätze liegt Patrik Niklas-Salminen hinter dem Weltranglistenfünften Dominic Thiem – die Frage, wer heute (17 Uhr, DAZN live) in Espoo als Favorit in die Eröffnungspartie des Länderkampfs Finnland gegen Österreich marschiert, erübrigt sich.

Auch das zweite, weit ausgeglichenere Duell zwischen Emil Ruusuvuori und Dennis Novak werden die beiden Steirer Oliver Marach und Sebastian Ofner von der Bank aus verfolgen.
Während den Mürztaler Ersatzmann Ofner Rückenprobleme plagen, ist Marach hinsichtlich seines Doppel-Auftritts am Samstag (ab 13 Uhr) zuversichtlich. Gemeinsam mit Tour-Partner Jürgen Melzer geht es gegen Harri Heliovaara/Henri Kontinen. „Kontinen kenne ich gut, den anderen gar nicht. Wir sind Favoriten, doch werden wir sie nicht unterschätzen“, sagt der Grazer, der nach dem US-Open-Viertelfinaleinzug mit Melzer eine positive Zwischenbilanz hinsichtlich der nun rund dreimonatigen Zusammenarbeit mit dem Niederösterreicher ziehen kann. „Wir sind auf dem richtigen Weg. Auch, wenn wir unser Ziel – die Teilnahme am ATP-Finale – nur noch theoretisch erreichen können.“

Dass Marach trotz der bereits zehrenden Saison beim Davis Cup aufschlägt, ist Ehrensache. „Ich war heuer noch nie daheim, habe aber meinen Flug nach Panama für den Länderkampf nach hinten verschoben.“ Am Sonntag geht es dann aber für acht Tage zur Familie. Dann stehen noch die Turniere in Peking, Schanghai, Wien und Paris an, wo sich Marach/Melzer für 2020 eine gute Ausgangsposition verschaffen wollen. Also noch kein Gedanke an ein Karriereende beim 39-Jährigen? „Nein, ich fühle mich fit und will 2020 zu Olympia.“

Kommentare (1)

Kommentieren
Sashoma
0
1
Lesenswert?

Na donn

Ois Guade

Antworten