AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Tennis Davis Cup in Graz5:6 im vierten Satz - Österreich serviert gegen den Matchverlust

Die Australier stehen jetzt im Doppel mit dem Rücken zur Wand, Österreich hat hingegen den ersten von drei "Matchbällen" zur Entscheidung. Der erste Satz ging mit 6:1 an die Gäste, und auch den zweiten Durchgang holten sich Hewitt/Peers mit 6:4. Doch Marach/J. Melzer gewinnen den Dritten mit 6:3.

TENNIS - ITF, Davis Cup, AUT vs AUS
Oliver Marach und Jügen Melzer © GEPA pictures
 

Österreichs Davis-Cup-Team hat nach dem ersten Tag im Weltgruppen-Play-off gegen Australien die Tür zur erstmaligen Rückkehr in die Weltgruppe seit 2013 weit aufgestoßen. Die beiden 25-jährigen Niederösterreicher Dominic Thiem und Dennis Novak stellten vor 6.000 Zuschauern auf der Messe Graz bereits auf 2:0.

Oliver Marach und Jürgen Melzer haben damit jetzt den ersten "Matchball". Der ganze Druck haftet damit auf den Gästen, bei denen Stefan Koubek bereits gestern Lleyton Hewitt als "playing captain" erwartete - und damit recht behalten sollte. Der Kapitän der australischen Gäste spielt an der Seite von John Peers. Dennoch baut Koubek auf die Erfahrung von Marach und Melzer. "Ich habe gesehen, wie sich Jürgen und Olli vorbereitet haben, die sind heiß. Mit so einer geilen Stimmung gehst richtig gern raus." Ein möglicher Sieg schon heute ist nicht unwahrscheinlich. "Das wäre sehr unvorhersehbar, aber ein Traum." 

Tennis: Davis Cup in Graz

GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
APA
APA
APA
APA
APA
APA
APA
APA
1/25

Weitere Tennis-News finden Sie auf tennisnet.com
Kommentieren