ComebackWilliams: "Ich will wissen, wo ich stehe"

Nach über einem Jahr Pause kehrt Serena Williams ab Donnerstag in Indian Wells wieder auf die Tennisbühne zurück.

Serena Williams
Serena Williams © AP
 

Die US-Amerikanerin Serena Williams startet ihr Comeback beim Premier-Tennisturnier in Indian Wells gegen die Kasachin Sarina Dijas. Die Siegerin trifft in Runde zwei auf die als Nummer 29 gesetzte Niederländerin Kiki Bertens. Williams startet ohne Ranking, hat sie doch seit mehr als einem Jahr auf der Tour nicht mehr gespielt. Nun gibt sie ihr viel erwartetes Comeback nach ihrer Babypause.

Die 23-fache Gewinnerin von Grand-Slam-Turnieren hält das Timing für ihre Rückkehr für gut. "Der Zeitpunkt ist perfekt, wenn ich bei den Grand Slams gut spielen will." Was sie von sich erhofft, kann Williams aber nicht genau definieren. "Ich weiß nicht, wo meine Erwartungen liegen. Es ist jetzt ein bisschen anders. Ich erwarte nur zu sehen, wo ich gerade stehe."

Eigentlich hatte Williams damit gerechnet, schon vor rund sechs Jahren zurückzutreten. Nun treibt sie aber u.a. die Jagd nach dem Grand-Slam-Titelrekord von Margaret Court an. Auf die Marke der Australierin fehlt Williams nur noch ein Major-Titel. "Ich war immer sehr motiviert", sagte die 36-Jährige. "Meine Hauptmotivation jetzt ist, dass ich gerne meine Tochter um mich habe, wenn ich großartig spiele." Die kleine Alexis Olympia Ohanian ist seit vergangenem Donnerstag sechs Monate alt.

Weitere Tennis-News finden Sie auf tennisnet.com

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.