AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SchwimmenLuft draußen: Caroline Pilhatsch verzichtet auf Finale

Bei der Steirerin Caroline Pilhatsch ist nach den Schwimm-Weltmeisterschaften Ende Juli in Gwangju die Luft draußen.

Caroline Pilhatsch
Caroline Pilhatsch verzichtet auf den Finallauf © APA/AFP/OLI SCARFF
 

Bei den Titelkämpfen in Südkorea hatte Caroline Pilhatsch mit Finalrang sieben über 50 m Rücken sowie über diese Strecke wie auch über 100 m Rücken mit nationalem Rekord überzeugt. Bei den beiden Weltcups vergangene Woche in Tokio und nun in Jinan ging aber nicht mehr viel.

Am Freitag kam die 20-Jährige in der chinesischen Stadt über 100 m Rücken auf eine Vorlaufzeit von 1:04,51 Minuten, womit sie 3,44 Sekunden über ihrer gut zwei Wochen alten OSV-Bestmarke von 1:01,07 geblieben ist. In Tokio war die Grazerin immerhin noch auf 1:03,25 gekommen. Im Grunde war aber das Erreichen der Olympic Qualifying Time von 1:00,25 Min. ihr Ziel gewesen.

Dieses muss Pilhatsch nun auf die nächste Saison verschieben, denn trotz Vorlaufrang acht am Freitag verzichtete sie auf ein Antreten im Jinan-Endlauf. Über 50 m Rücken war die Kurzbahn-Vizeweltmeisterin am Vortag nach Rang zwei in Tokio Sechste geworden. Mit ihren Zeiten (28,09 und 28,20 in Tokio, 28,64 und 28,14 in Jinan) blieb sie aber auch auf ihrer Paradestrecke jeweils deutlich über ihrem österreichischen Rekord von 27,77 Sek.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren