AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach schwerem SturzPerchtold: "Ohne Besuch würde ich durchdrehen"

Perchtold kuriert ihren Brustwirbelbruch aus.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Perchtold muss oft die Couch hüten © Privat
 

Zweieinhalb Wochen nach ihrem schweren Sturz bei der Tschechien-Radrundfahrt geht es der Klagenfurterin Christina Perchtold (26) den Umständen entsprechend. „Spazierengehen gehört zur Therapie, sonst muss ich drauf achten, dass die Wirbelsäule gerade bleibt. Ohne Schmerzmittel geht es noch nicht, Freunde lenken mich täglich ab, sonst würd’ ich durchdrehen“, verrät die Polizistin, die hofft, rasch wieder arbeiten und trainieren zu können. „Ich werde nichts überstürzen, um Folgeschäden auszuschließen.“ Dafür bleibt heuer zum ersten Mal Zeit, sich den Giro von der ersten bis zur letzten Minute anzusehen: „Da drück’ ich Marco Haller ganz klar die Daumen.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.