RadsportGroßschartner auf 3. Paris-Nizza-Etappe an zehnter Stelle

Der Oberösterreicher Felix Großschartner hat am Dienstag auf der dritten Etappe der Rad-Fernfahrt Paris-Nizza Rang zehn erreicht.

OeSTERREICH-RADRUNDFAHRT: 6. ETAPPE / LIENZ - KITZBUeHLER HORN: GROszSCHARTNER (AUT)
Felix Großschartner © APA/EXPA/REINHARD EISENBAUER
 

Der Bora-Profi Felix Großschartner zählte nach 210 Kilometern von Bourges nach Chatel-Guyon so wie sein auf Platz 26 gelandeter Landsmann Patrick Konrad zur ersten Verfolger-Gruppe, die im Ziel 38 Sekunden Rückstand auf das Spitzentrio mit dem französischen Sieger Jonathan Hivert hatte.

Der Etappenzweite Luis Leon Sanchez aus Spanien übernahm in der Gesamtwertung Platz eins vom Franzosen Arnaud Demare. Großschartner verbesserte sich an die neunte Stelle, Konrad schob sich auf Gesamt-Rang 14. Am Mittwoch folgt das 18,4 Kilometer lange Einzelzeitfahren nach Saint Etienne, in dem Sanchez zu den Mitfavoriten zählt.

Radsport-Ergebnisse Paris-Nizza vom Mittwoch - 3. Etappe, Bourges - Chatel-Guyon (210 km):

  1. Jonathan Hivert (FRA) Direct Energie 5:22:49 Stunden
  2. Luis Leon Sanchez (ESP) Astana
  3. Remy di Gregorio (Delko Marseille Provence KTM) alle gleiche Zeit
  4. Arnaud Demare (FRA) FDJ +38 Sekunden
  5. Mike Teunissen (NED) Sunweb
  6. Andre Greipel (GER) Lotto Soudal.

Weiter: 10. Felix Großschartner (AUT) Bora - 26. Patrick Konrad (AUT) Bora alle gleiche Zeit - 130. Marco Haller (AUT) Katjuscha +11:18 Minuten

Gesamtwertung nach 3 von 8 Etappen:

  1. Sanchez 13:21:55 Stunden
  2. Demare +28 Sekunden
  3. Gorka Izagirre (ESP)
  4. Julian Alaphilippe (FRA)
  5. Teunissen (NED) 
  6. Tim Wellens (BEL) gleiche Zeit

Weiter: 9. Großschartner 14. Konrad gleiche Zeit 135. Haller 15:55 Minuten

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.