In der HalleDadic holt WM-Silber im Fünfkampf

Ivona Dadic zeigte bei der Hallen-WM im Fünfkampf ihr Können und sicherte sich Platz zwei.

Ivona Dadic
Ivona Dadic © AP
 

Großer Erfolg für Ivona Dadic: Die Oberösterreicherin holte bei der Hallen-Weltmeisterschaft in Birmingham Silber im Fünfkampf. Die 24-Jährige sorgte mit 4.700 Punkten hinter der Britin Katarina Johnson-Thompson (4.750) und vor der Kubanerin Yorgelis Rodriguez (4.637) für die insgesamt fünfte Medaille Österreichs bei den seit 1985 ausgerichteten Indoor-Titelkämpfen, aber für die erste im Mehrkampf.

Dadic startete im Hürdensprint mit Platz fünf und 8,32 Sekunden, womit sie ihre persönliche Bestzeit um 7/100 Sekunden unterbot. Im Hochsprung überquerte sie mit etwas Mühe 1,82, eine Höhe fünf Zentimeter unter ihrer Bestmarke. Mit 14,27 m im Kugelstoßen legte die Hallen-Vize-Europameisterin eine um zwei Zentimeter verbesserte Bestmarke nach. Nach dem Weitsprung (6,40 Meter) fehlten Dadic 33 Punkte auf die britische Spitzenreiterin Johnson-Thompson. Im abschließenden 800-Meter-Lauf konnte sie Platz zwei verteidigen.

Fünfkampf Frauen, Endstand:

1. Katarina Johnson-Thompson (GBR) 4.750 Pkt. (60 m Hürden: 8,36 Sek./Hoch: 1.91 m/Kugel: 12,68 m/Weit: 6,50 m/800 m: 2:16,63 Min.) - 2. Ivona Dadic (AUT) 4.700 (8,32/1,82/14,27/6,40/2:17,82) - 3. Yorgelis Rodriguez (CUB) 4.637 (8,57/1,88/14,15/6,15/2:17,70) - 4. Eliska Klucinova (CZE) 4.579 - 5. Erica Bougard (USA) 4.571 - 6. Xenia Krizsan (HUN) 4.559

"Es ist unfassbar, dass ich das erreicht habe, die Medaille ist ein Traum. Ich weiß jetzt, dass ich an die Weltspitze herangekommen bin. Das gibt mir viel Selbstvertrauen für die Zukunft", betonte Dadic. Die Silberne von Birmingham widmete sie ihrem vor neun Jahren bei einem Motorradunfall mit 18 Jahren verunglückten Bruder Ivan. Einen großen Anteil am aktuellen Erfolg hätten ihre Betreuer-Entscheidungen aus dem Vorjahr. "Jetzt weiß jeder, warum ich vier Trainer gebraucht habe. Das ganze Team hat mir sehr viel gebracht."

Für Dadic ist es die dritte Medaille bei einem Großereignis

Den bis dato letzten rot-weiß-roten Indoor-WM-Podestplatz hatte Karin Mayr-Krifka 2004 mit Bronze über 200 m geschafft. Für Dadic ist es die dritte Medaille bei einem Großereignis. 2016 gewann die Oberösterreicherin Freiluft-WM-Bronze im Siebenkampf, im Vorjahr Hallen-EM-Silber im Fünfkampf. Ebenfalls in der vergangenen Saison belegte sie bei der Freiluft-WM Rang sechs.

Zur Person

Ivona Dadic (24 Jahre)
Geboren: 29. Dezember 1993 in Wels
Wohnort: St. Pölten
Größe/Gewicht: 1,79 m/64 kg
Familienstand: ledig
Hobbys: Freunde treffen, Reiten, Einkaufen
Verein: Union St. Pölten
Disziplin: Mehrkampf
Trainer: Gregor Högler, Inga Babakowa, Philipp Unfried, Wolfgang Adler
Größte Erfolge:
Freiluft (Siebenkampf):
Olympia: 21. Rio de Janeiro 2016
25. London 2012
WM: 6. London 2017
EM: Bronze Amsterdam 2016
U23-EM: Bronze Tallinn 2015
Olympische Jugendspiele: Weitsprung-6. Singapur 2010
Halle (Fünfkampf):
WM: Silber Birmingham 2018
EM: Silber Belgrad 2017

Österreichischer Rekord im Siebenkampf: 6.417 Punkte (WM London 2017)
Österreichischer Rekord im Fünfkampf: 4.767 Punkte (EM Belgrad 2017)

Kommentare (2)

Kommentieren
mEmeinesErachtens
0
0
Lesenswert?

Beachtlich und Bemerkenswert.

Ein Bravo. Respekt und Achtung für diese step by step ansteigenden Leistungen.

Antworten
struge1
0
3
Lesenswert?

Super

Gratulation!

Antworten