AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Handball-EM Großes Interesse am Eröffnungsspiel in Graz

Während das österreichische Nationalteam in Wien seine Gruppenbegegnungen gegen Tschechien, Nordmazedonien und die Ukraine absolviert, fungiert auch Graz als Austragungsort der Handball-EM. Wer noch Tickets haben will, muss sich aber beeilen.

Voller Fokus auf die Handball EM
Voller Fokus auf die Handball EM © DIENER / Eva Manhart
 

Nach zehn Jahren kehren Europas beste Handballer zum Kräftemessen nach Österreich zurück. Gemeinsam mit Norwegen und Schweden ist die Alpenrepublik Austragungsort der Europameisterschaft. Zum zweiten Mal nach 2010 kommt es dabei auch in Graz zum Kampf um Tore.

Die steirische Landeshauptstadt beherbergt die Gruppe A, rund um die favorisierten Kroaten, die in der Messehalle auf Weißrussland, Montenegro, Serbien treffen werden.

Eröffnungsspiel heute

Eröffnet wird das Kontinentalturnier mit dem Aufeinandertreffen von Weißrussland gegen Serbien heute um 18.15 Uhr. Zunächst befürchteten die Organisatoren aufgrund des Werktages Zuseher-Einbusen und rechneten mit 3.500 Zusehern, in der 5.000 Plätze bietenden Halle. Das gestiegene Interesse ließ jedoch die Eröffnung der Europameisterschaft vor einer gut besuchten Kulisse über die Bühne gehen.  

Für die Begegnungen Kroatien vs. Weißrussland (16 Uhr) sowie  Montenegro vs. Serbien (18.15 Uhr) kommenden Samstag sind zudem noch Restkarten verfügbar. Komplett ausverkauft ist hingegen der Abschluss der Gruppenphase in Graz mit den Begegnungen Montenegro vs. Weißrussland (18.15 Uhr) und Serbien vs. Kroatien (20.30 Uhr) am Montag (13. Jänner).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren