Basketball

Herren-Superliga: Der UBSC Graz musste beim Nachtrag in Wels Überstunden machen: Dank eines Dreiers zum 76:76 in der letzten Sekunde retteten sich die Oberösterreicher in die Nachspielzeit, am Ende sicherte sich das Team von Ervin Dragsic aber mit einem 93:83 die zwei Punkte. Die sensationelle Tabellenführung konnten die Grazer damit ausbauen. „Das war ein ganz wichtiger Sieg, weil Wels sicher ein Konkurrent um die Play-off-Plätze ist. Wir müssen am Boden bleiben“, sagt Graz-Sportdirektor Karl Sommer.