Basketball

NBA-Profi Dejean-Jones aus Verwechslung erschossen?

Schock in der nordamerikanischen Basketball-Prifiliga NBA. Bryce Dejean-Jones von den New Orleans Pelicans wurde beim Einbruch in ein Appartment vom Eigentümer erschossen. War das ganze ein schrecklicher Irrtum?

Rodney Stuckey, Bryce Dejean-Jones
Dejean-Jones (rechts) von den Pelicans © AP
 

Basketball-Profi Bryce Dejean-Jones ist tot. Der 23-Jährige von den New Orleans Pelicans aus der National Basketball Association (NBA) wurde am Samstag (Ortszeit) in Dallas erschossen. Wie die Polizei mitteilte, war Dejean-Jones in ein Appartement eingebrochen und wurde dabei vom Eigentümer getötet.

Sein Agent teilte mit, dass der Spielmacher in Dallas war, um seine Freundin zu besuchen und den ersten Geburtstag der gemeinsamen Tochter zu feiern. Dejean-Jones sei jedoch zuvor noch nie in dem neuen Appartement gewesen und habe sich daher in der Etage geirrt.

Der Profi hatte gerade seine erste NBA-Saison absolviert. Aufgrund eines Handgelenk-Bruchs war die Saison für ihn bereits im Februar nach 14 Partien beendet gewesen.

Kommentieren