SegelnAuch Zajac/Matz verpassten Medal Race

Österreichs Segelteams enttäuschten in Tokio.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Thomas Zajac/Barbara Matz © GEPA pictures
 

Österreichs Segler bleiben bei den Sommerspielen in Japan ohne Medaille. Nach Tanja Frank/Lorena Abicht (49er FX) haben auch Thomas Zajac/Barbara Matz (Nacra 17 Foiling) vor Enoshima das Medal Race der Top Ten verpasst. Sie kamen in den abschließenden Wettfahrten auf die Rängen 4, 12 und 11, das ergab den elften Gesamtrang. Benjamin Bildstein/David Hussl (49er) hatten es als Zehnte in die Medaillenentscheidung am Montag geschafft, Edelmetall ist aber außer Reichweite.

Ein Protest von Zajac und Matz gegen die Wertung der elften Wettfahrt wurde abgelehnt. "Wir können nur enttäuscht sein. Mir tut es leid für den österreichischen Segelsport, dass wir nicht das gezeigt haben, was wir eigentlich können sollten", meinte Thomas Zajac.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!