Artikel versenden

Red Bull Racing trennte sich nach Rassismus-Text von Mitarbeiter

Red Bull Racing hat sich nach rassistischen Textnachrichten von einem Mitarbeiter getrennt. Das gab der Formel-1-Rennstall am Freitag bekannt.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel