Crash Verstappen - HamiltonRed Bull verlangt von der FIA neue Untersuchung

Nun ist es offiziell. Red Bull Racing hat einen Antrag auf eine neue Überprüfung des Unfalls zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in Silverstone gestellt. Anhörung am Donnerstag in Budapest.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© KK/F1
 

Beim Großen Preis von Großbritannien in Silverstone waren Max Verstappen und Lewis Hamilton gleich in der ersten Runde kollidiert. Während Verstappen mit hoher Geschwindigkeit in die Leitschienen krachte und das Rennen beenden musste, wurde Hamilton mit einer Zeitstrafe von zehn Sekunden belegt. Das hinderte den Briten aber nicht daran, sein Heimrennen zu gewinnen.

Red-Bull-Teamchef Christian Horner war richtig verärgert, sprach von einem "Aggressor" Hamilton und deutete an, dass man die Entscheidung anfechten wolle. Der internationale Automobil-Verband bestätigte, dass Red Bull Racing den Fall neu Aufrollen wird. Am 23. Juli wurde ein entsprechender Antrag eingereicht.

Der internationale Sportkodex der FIA erlaubt Teams, eine Neubewertung einen Falles zu verlangen, wenn bedeutende und neue Elemente vorgelegt werden können, die bei der Erstentscheidung seitens der Sportkommissare nicht zur Verfügung gestanden waren.

Es ist noch nicht bekannt, was Red Bull der FIA vorlegen wird. Alle Beteiligten wurden zu einem Video-Hearing am Donnerstag in Budapest eingeladen. Die Konferenz soll um 16 Uhr stattfinden. Wenn Red Bull keine neuen, relevanten Elemente vorlegen kann, wird der Antrag abgelehnt. Andernfalls wird eine neue Untersuchung angeordnet.

Kommentare (17)
melahide
15
2
Lesenswert?

Jedenfalls

subjektiv gesehen. Dieser "im Kreis fahr "Sport"" ist nur noch lächerlich. Natürlich war es ein harter Rennunfall. Dennoch unglücklich, dass Hamilton seinen direkten Konkurrenten rausboxt. Er dann in den Genuss des Safety-Cars kommt, nur 10 Sekunden Strafe erhält und er das ganze dann dennoch gewinnt. Weil die anderen e nur "um die Ehre" fahren. Man sieht da an der Formel E, dass man mit diversen Eingriffen und einen vernünftigen Reglement schon auch "künstlich" für Spannung sorgen kann. Sogar in den US-Sportligen mit dem "Salary Gap" und Begrenzungen gibt es keine "Serienmeister". In Europa, wo man im Sport das "Freie Spiel der Kräfte" hat, gibt es nur Seriensieger und Serienmeister. Hamilton zum Uten Mal Formel 1 Weltmeister, Salzburg zum Uten Mal hintereinander Fussball Meister ... nur 8 Vereine, die überhaupt einmal die Champions League gewonnen haben ... fadesse pur ...

scionescio
4
9
Lesenswert?

@Hilderl: wenn Marcel Hirscher mehr Talent als andere hat und auch härter trainiert als andere, hätte man natürlich auch durch willkürliche Regeländerungen verhindern müssen, dass er so viele Rennen/Weltcups gewinnt ...

... damit dann auch die weniger Talentierten, die weniger in ihren Sport investieren gewinnen können - wolltest du das damit sagen?

Als ehemaliger Sportler finde ich es als sehr fair, wenn auch die Besten ganz oben stehen und nicht durch Regeländerungen so gehandicapped werden, dass plötzlich die zweite Garnitur gewinnt - nur damit ahnungslose Zuschauer mehr Unterhaltung und Abwechslung haben ... wenn die Zuschauer das wollen (und ich verstehe den Wunsch), dann sollen sie sich halt Wrestling oder ähnliche Inszenierungen anschauen, aber ein Wettkampf sollte immer ein Wettkampf bleiben, aus dem der Beste mit größter Wahrscheinlichkeit als Sieger herausgeht!

melahide
0
1
Lesenswert?

@zionienchen

Der „beste“. Das betrifft mal den Einzelsport. Setz den Hamilton in einen Haas oder Williams. Der fahrt dann um die goldene Himbeere. Im“modernen Sport“ (Formel 1, Fußball) wurde es ja schon so gemacht, dass „der beste“ immer mehr Geld bekommt. Damit wird der Abstand immer größer. Auch im Fußball wo die 3—4…besten Klubs der großen Ligen in der CL Millionen kassieren, Holen dann die besten Spieler um ein Heiden—Geld. Dominieren alles. In der F1 gleich. Mercedes gewinnt die WM, viel Geld. Holen die besten Techniker, stecken Geld in Entwicklung, die besten Fahrer. Da kommt dann keiner mehr mit. Wenn sie das spannend finden dann ist es ja gut. Mir hat der „alte“ Europacup im Fußball mit den Landesmeistern im k.o. System besser gefallen. Formel 1 mit mehr Diversität fand ich auch besser. Zur Formel E. Vor dem letzten Rennwochenende können 12 Fahrer noch die WM holen. Wenn man vor einer Saison nicht weiß wer gewinnt. Dann hat das schon eine andere Spannung.

scionescio
8
16
Lesenswert?

Ziemlich schlechte Verlierer nennt man das wohl ...

... ich wundere mich, dass da Herr Mateschitz nicht eingreift, wenn der greise Herr Doktor Red Bull internationl lächerlich und zur Unsympathler Truppe macht.

So wie ich Max einschätze, wird es sicherlich zum Revanchefoul kommen - bin schon gespannt wie dann Horner/Marko reagieren werden.

Pelikan22
0
1
Lesenswert?

Ganz offensichtlich!

Sie sind wohl zu "dumm" um zu bemerken, dass es sich hier um einen Freudschen Versprecher handelt. Ein Revanchefoul ist ein Foul, Interessant! Mit dem man auf ein anderes Foul reagiert. Also hat der Luis doch ein Foul begangen!

fon2024
1
2
Lesenswert?

Andaman

Scioso wann verstehst du endlich das der Mercedes zu langsam ist und Red Bull nur mit unfairen Mittel zu stoppen ist.

scionescio
0
1
Lesenswert?

@Andaman: schau dir den Unfall von Max und Lance 2020 in Portugal an ….

… haargenau dieselbe Situation nur Max war dort innen - er hat damals Lance als Mongo beschimpft und Horner hat damals gesagt, dass Max absolut unschuldig ist, weil er innen war!

RB hat nur aufgeholt, weil die FIA im Sinn von spannenderen Rennen Mercedes einseitig benachteiligt hat- Verbot des Partymode und DAS, Motorenfreeze (und trotzdem wird der Honda immer stärker…), Bevorzugung der High Rake Fahrzeuge durch Beschneidung des Unterbodens, etc…

Das ist ungefähr so, wie wenn der bisher schnellste Sprinter plötzlich mit Skischuhen antreten muss und sich die anderen unendlich freuen, wenn sie ihn ab und zu schlagen … aber manchmal gewinnt er sogar mit Schischuhen, weil sein Mitbewerber über die eigenen Füße stolpert …

GanzObjektivGesehen
15
21
Lesenswert?

Wenn Verstappen Hamilton zivilrechtlich klagt, bitte schön.

Das was Red Bull hier aber veranstaltet schadet dem Sport, schadet der Marke. Sportlich und menschlich enttäuschend…

uno01
12
18
Lesenswert?

So ein Schwachsinn

Das Thema wird maßlos übertrieben. Rennunfall und fertig.
Aber Vorsicht liebe Red Bull Max wird schon eine sinnlose Aktion liefern..

smarty
15
18
Lesenswert?

Was ist los

Mit Red Bull? Obwohl ich ein Fan von Verstappen bin finde ich es vom Team schon lächerlich! Es war und bleibt ein Rennzwischenfall. Verstappen ist auch kein Mauerblümchen und von ihm hört man nichts! Das sollen doch Rennfahrer sein, wo auch ein wenig Kampfgeist und Härte Platz haben soll. Kommt mir schon vor wie beim Fußball! Bei leichter Berührung sich krümmen und wälzen bis der Schiedsrichter Foul gibt und anschließend top fit weiter spielen. Erbärmlich!

Pelikan22
2
0
Lesenswert?

Nachtrag:

Nehmens den Thunderbird mit auf die Reise!

Pelikan22
2
1
Lesenswert?

Von wem bekommen sie ihren nächsten Mercedes?

Ich würde ihnen gerne ein MatchBox Auto schenken. Dann gehts rund!

SoundofThunder
15
21
Lesenswert?

🤔

Verstappen hat geglaubt dass Hamilton schon zurück zieht. Prost/Senna.Schuhmacher/Hill.Schuhmacher/Villeneuve,Verstappen/Leclerc,…..
So was gab es schon immer . Alles muss auf Verstappen Rücksicht nehmen,er ist der Platzhirsch. Und wehleidig brauchen die nicht sein,so verspielt man Sympathiepunkte.

071267
22
27
Lesenswert?

Zweikampf

Wieviele hat Verstappen schon rausgeschmissen und nichts ist passiert. Wieviele haben bei Verstappen schon nachgegeben damit nichts passiert,…….
Red Bull soll schön ruhig sein.

Pelikan22
10
17
Lesenswert?

Die Attacke vom Luis ...

erinnert mich stark an das Wagenrennen im Klassiker BEN HUR

Carlo62
20
3
Lesenswert?

Nur weil der stark Klagenfurtaffine…

…Kommentator gefühlt 30 Mal erwähnt hat, er hätte kein Foul gesehen, war es dennoch ein Foul. Der Verteidiger hat Ball und Beine des Stürmers gleichzeitig „gespielt“.

Carlo62
1
11
Lesenswert?

Upps,

der Kommentar gehört wo anders hin.